Jul 152021
 
Schnelle Hilfe für einen Sperber

Ein Sperber wurde in Balkhausen aufgefunden: der Greifvogel wies keine äusseren Verletzungen auf, war aber flugunfähig. Erstmal wurde das Tier zur Untersuchung in die Wildvogelhilfe Darmstadt „Die Feder“ in die bewährt Hande von Lisa Stallzus gebracht, konnte nach einem Tag liebevoller Pflege aber schon wieder ausgewildert werden. Hier der Bericht von NABU-Mitglied Frank Schwabe aus [mehr…]

Jul 032021
 
Schleiereulenkasten für den Reiterhof Seeheim

Die Schleiereule benötigt Zugang zu Kleinsäugern, wie Mäusen und Ratten und ist als Kulturfolger des Menschen auf Nistplätze in Scheunen angewiesen, die auch zur Winterszeit noch Jagdmöglichkeiten bieten. In früheren Jahren waren harte Winter immer wieder Ursache für temporäre Rückgänge der Population. Heute ist es eher die industrialisierte Landwirtschaft mit hoch effektiven Formen der chemischen [mehr…]

Jun 282021
 
Löffler in der Landbachaue

Der Löffler (Platalea leucorodia) ist ein Vogel, der sich langsam ausbreitet- jetzt ist er auch in der Landbachaue zu sehen, ein Brutvogel ist er aber noch nicht.

Jun 102021
 
Neues vom Kiebitz in der Landbachaue

Meter für Meter hatten die Kiebitzschützer vom NABU Ende Mai den Schutzkorb näher an das einzelne Kiebitznest in der Landbachaue heran geschoben. Der Korb wurde angenommen und wie die ehrenamtlichen Beobachter heute bestätigen konnten war die Brut sehr erfolgreich: Vier Kiebitzkücken laufen dicht neben dem stolzen Muttervogel an feuchten Gewässerrändern in der Landbachaue. Hoffen wir, [mehr…]

Jun 082021
 
Rettung eine Jungstorches

Storchennest abgestürzt in der Fasanenlache bei Hähnlein Im Erlenbruch der Fasanenlache horsten ein gutes Dutzend Weißstörche- praktisch jeder abgebrochene Baum wird zum Nisten genutzt. Leider sind die Horstbäume selbst häufig abgestorben und nicht mehr stabil. Vor allem aber wird der Horst immer schwerer, denn die Störche bauen jedes Jahr einfach obenauf weitere Schichten auf das [mehr…]

Mai 312021
 
Neues vom Kiebitz in der Landbachaue

Meter für Meter hatten die Kiebitzschützer vomNABU den Schutzkorb näher an das einzelne Kiebitznest in der Landbachaue heran geschoben. Da die Gefahr bestand, dass die Eier zu schnell auskühlen, wurde der letzte Schritt auf den ersten sonnigen Tag verschoben. 15 Minuten lang lief der kiebitz um den Korb herum, der jetzt das Nest bedeckt. Dann [mehr…]

Mai 242021
 
Rettungsversuch für den Kiebitz in der Landbachaue

Mit Kiebitz-Nestschutzkörben wird gerade in der Landbachaue versucht, eines der letzten Kiebitzpaare vor Raubtieren zu bewahren. Der Kiebitz besiedelte im Ried einst Feuchtwiesen, Sümpfe und offene Gewässerränder. Heute ist er fast ausschließlich auf Ackerbrachen anzutreffen, insbesondere Maisäcker, die im Frühjahr noch nicht bestellt sind, dienen dem Kiebitz als Ausweichquartier. Eine spätere Bearbeitung der Äcker geht [mehr…]

Mai 142021
 
Wiedehopfkasten

Nahe Mühltal rufen Wiedehopfe – schnell wird noch ein Wiedehopfkasten im Naturschutzgebiet Keresbellen-Lerchenberg aufgehängt. Hoffen wir, dass dem Vogel das freundliche Angebot der Vogelschützer des NABU zusagt…