Mai 092021
 
Erste Eichen gegen Verbiss geschützt

NABUs waren am Wochenende in Zweiergruppen unterwegs, um die Jungen und Jüngsten unter unseren heimischen Eichen zu schützen: Neben den diesjährigen Eichenkeimlingen haben wir auch ein- und zweijährige Nachwuchsbäume mit einem effektiven Schutzmittel besprüht. Rehe fressen sonst gern den Leittrieb (Terminaltrieb) – die Bäume können keine Höhe zulegen und sich nicht kräftig entwickeln. Bei vielen [mehr…]

Mai 082021
 
Beobachtungen am Forstbühel

Am Forstbühel wurden wurden im Februar 2019 Flächen der Streuobstwiesen bei einem Arbeitseinsatz von NABU und OGV freigeschnitten. Jetzt wimmelt dort vor Eidechsen – gleich unter einem der Steinkauzkästen. Auf einem kleinen Haufen Holzscheite, die an einer sonnigen Stelle platziert wurden, konnten fünf Zauneidechsen (Lacerta agilis) beobachtet werden- mehrere Jungtiere und ein starkes weibliches Exemplar. Ein schöner Lohn [mehr…]

Mai 042021
 
Der Berg ruft …

… auf jeden Fall die vier Wühlmaus-Bergwanderer*Innen die im vergangenen Jahr bei der großen Alpen-Hüttentour dabei waren. Diesmal soll es in den Sellrain gehen. Wenn alles klappt wollen wir vom 1. bis zum 7. August von Hütte zu Hütte wandern. Wenn jemand Interesse hat mit zu wandern kann er sich bis zum 31. Mai an [mehr…]

Mai 032021
 
Die Füchse kochen Bärlauch Brennessel Suppe

Die Füchse-Gruppe trifft sich im Wühlmausgarten am Malchener Blütenhang – heute wird Bärlauch-Brennessel-Suppe gekocht! Kräuter sammeln Leckere junge Brennnesseln gibt es reichlich im Wühlmausgarten, aber beim Sammeln sind Handschuhe eine supergute Idee. Kochstelle im Wühlmausgarten Das Buffett ist eröffnet

Mai 032021
 
Eichenkeimlinge brauchen Schutz gegen Verbiss

Die Eicheln haben ihre Keimwurzeln versenkt und fangen nun an, ihre Keimblätter zu schieben. Rehe und Wildschweine freuen sich schon auf dieses Festmahl, aber für den Wald wäre es besser, wenn die Tiere etwas anderes fressen. Er braucht die Jungbäume dringender denn je als Nachwuchs (Naturverjüngung). Deswegen ist es für Naturschützer jetzt Zeit, dorthin zu [mehr…]

Mai 012021
 
Eine sichere Reptilien-Kinderstube

Das NABU-Grundstück am Seeheimer Blütenhang wird seit vielen Jahren für speziell für den Reptilien- und Amphibienschutz optimiert. Mit messbarem Erfolg: Mauereidechse, Schlingnatter und Ringelnatter reproduzieren regelmässig und in jedem Jahr werden neue Generationen an Jungtieren registriert. Wildschweine haben mehr als einmal in diesem Winter die Kompost- und Sägespan- und Holzschnitzelhaufen durchwühlt auf der Suche nach [mehr…]

Apr 302021
 
Silberweiden für eine Feuchtwiese

NABU-Mitglied Frank Schwabe pflanzte in den letzten Wochen auf einer Feuchtwiese am Balkhäuser „Rentnerweg“ insgesamt acht Silberweiden (Salix Alba) der Sorten Yelverton und Britzensis. Heute erhielten die Bäume noch einen soliden Verbissschutz. Es ist sehr schön, wenn örtliche Landeigner:innen und Landwirt:innen die Baumpflanzungen auf ihren Flächen dulden- ein Gewinn nicht nur für die Artenvielfalt, auch [mehr…]