Aug 272022
 
Nachmahd Bienenweide II

Ein weiterer Abschnitt der Bienenweide wird nachgemäht. Die NABU-eigenen Schafe hatten bis Mitte August am Malchener Blütenhang geweidet, mussten dann aber wegen der anhaltenden Dürre auf die Winterweide im Wald bei Seeheim ausweichen. Es liegt noch viel Pflanzenmaterial auf der Bienenweide: Brombeerranken und stellenweise auch Kanadische Goldruten müssen von der Fläche abgeharkt werden, damit lichtliebende [mehr…]

Aug 212022
 
Dürre-Sommer am Blütenhang - die NABU-Schafe müssen auf die Waldweide ausweichen

Die Klimakrise fordert ihren Tribut: am Blütenhang zwischen Seeheim und Malchen, den üblichen Beweidungsflächen der NABU-Schafe, ist wegen der anhaltenden Dürre kein Futter mehr zu finden. Deshalb müssen die Tiere auf Weideflächen im Wald ausweichen, die normalerweise als Winterweide dienen. Bienenweide am Malchener Blütenhang Auch wenn der Name der Fläche Blüten verspricht – in diesem [mehr…]

Aug 182022
 
Nachmahd Bienenweide I

Die Beweidung eines Teilstücks der Bienenweide ist abgeschlossen. innerhalb der Weideflächen zurückgebliebene Brombeeren machen eine Nachmahd unbedingt erforderlich, denn sonst würde die Fläche verbuschen. In Randbereichen wird auch Kanadische Goldrute selektiv ausgemäht, damit sie nicht aussamen kann.

Aug 142022
 
Dürre am Blütenhang

Die Weiden am Malchener Blütenhang sind wegen der anhaltenden Dürre vertrocknet und geben kaum Futter her. Die Schafe müssen entsprechend sehr häufig umgestellt werden – diesmal auch an einem Sonntag-Morgen. Mit dem Balkenmäher wird eine Zaungasse ausgemäht, mit sechs Helfern geht das Zäunerücken schnell von der Hand, noch bevor die große Mittagshitze einsetzt. Spätestens in [mehr…]

Jul 302022
 
Weidenpflege am Seeheimer Blütenhang

Ja, die Trollweide macht ihrem Namen Ehre: die Schafe weigern sich auch in diesem Jahr konsequent, den unteren Bereich des Hanges zu betreten- es sei denn in Begleitung der NABU-SchäferInnen. Dabei wurde bei der Zaunstellung letzter Woche sorgfältig darauf geachtet, dass die Elektrozäune sämtliche Erdhöhlen ausschließen, damit wir nicht etwa versehentlich eine Dachs- oder Fuchsfamilie [mehr…]

Jul 232022
 
NABU-Schafe wandern zum Seeheimer Blütenhang

Abbau Schafunterstand am Dollacker Die Weide am Malchener Blütenhang ist sehr trocken und bietet kaum noch Futter. Während ein Team die neue Weide am Seeheimer Blütenhang vorbereitet, wird hier der Unterstand abgebaut – die Schafe haben für den Rest des Tages ausreichend schattige Plätze im Schutz der Büsche. Vorbereitung der Trollweide am Seeheimer Blütenhang Zunächst [mehr…]

Jun 162022
 
Schafschur

Schafschur in Malchen auf der Dollacker-Weide Um 6:30 Uhr treffen sich die NABU-SchäferInnen am Fronleichnam-Morgen auf der Weide und beginnen mit der Vorbereitung. Die Schafschur befreit die Schafe von der Wolle – noch vor der anstehenden Hitzewelle. Eine Wohltat für die Tiere, denn der Frühling in diesem Jahr war schon sehr warm. Die Tiere kennen [mehr…]

Mai 282022
 
Bei den NABU-Schäfern in Malchen

Die NABU-Schafgruppe in Malchen führt die Herde auf eine neue Weide- diesmal geht es zur KiTa-Weide. Eine Zaungasse wird mit der Sense ausgemäht, dann wird der Elektrozaun gestellt. Dann können die Tiere die Wiese nutzen. Die Schafe freuen sich sichtlich über das gute Futter und springen übermütig über die Weide, während die SchäferInnen Wasser Lecksteine [mehr…]

Mai 212022
 
Bei den NABU-Schafen

Die NABU-SchäferInnen treffen sich auf der Pfadfinderweide, denn die Weide ist weitgehend abgefressen und so folgen die Schafe gern dem kurzen Weg zur benachbarten Riegweide, wo frisches hohes Gras auf sie wartet. Mit so vielen Helfern ist Auf- und Abbau der Elektrozäune und der Transport des Materials in kurzer Zeit geschafft. In der nächsten Woche [mehr…]

Mrz 262022
 
Schafe umstellen

Die NABU-Schafe am Malchener Blütenhang verlassen das Winterlager. Wegen der anhaltend trockenen Witterung steht immer noch wenig Grün auf den vom NABU gepflegten Weiden am Malchener Blütenhang. Aber die NABU-Schafe wollen endlich wieder frisches Futter und drängen, kaum wird das Tor geöffnet, aus dem Winterlager. In der kommenden Woche soll es endlich regnen – dann [mehr…]

NABU Menu