Mai 252024
 
Schafschur

Schafschur bei den NABU-Schafen im Malchen Früh um 7 Uhr steht schon alles bereit: die Schafe sind eingegattert, die Friseurstation ist aufgebaut. Nach der Schafrasur gibt es gleich noch eine Pediküre. Schafschur bei den NABU-Schafen im Alsbacher Schöntal Ab 9 Uhr beginnt die Schafschur, danach werden die Tiere auf einen neuen Weideabschnitt gestellt.

Apr 202024
 
Weidenputz auf der Weilerwegwiese

Nach dem Ende der Beweidung mit den NABU-eigenen Schafen auf den Streuobstwiesen am Weilerweg bei Alsbach über den Winter hinweg wird die Fläche bereinigt: Schafsmist wird aus dem Stall geholt, Heu- und Strohreste werden zusammengeharkt und in die Benjeshecken am Wiesenrand eingebracht. Auf der Weide wachsen nach dem Regen und dem warmen Frühjahr überall Brombeeren [mehr…]

Apr 062024
 
Alles für den Kauz

Die NABU-Schafe kommen auf die Steinkauzwiese bei Hähnlein Der Steinkauz braucht schon früh im Jahr kurzrasige Aspekte in seinem Jagdgebiet, damit er leichten Zugang zu Mäusen, Großinsekten und Regenwürmern vorfindet. In diesem ungewöhnlich feuchten und schon sommerlich warmen Frühjahr steht das Gras schon jetzt sehr hoch auf den Streuobstwiesen. Mit Beginn der kritischen Zeit von [mehr…]

Mrz 162024
 
Teichtransport

Im Schuldorf war ein Amphibienteich übrig – wir finden, der kann unseren Amphibien gute Dienste leisten. Vom Zwischenlager an der NABU-Garage zur Weilerwegwiese ist es ein Stück, aber der Teich passt zum Glück gerade so auf den Anhänger. Ankunft auf der Streuobstwiese am Weilerweg Die NABU-Schafe schauen sehr interessiert beim Abladen zu.

Mrz 142024
 
Besuch bei den Alsbacher Schafen

Am Donnerstag früh besuchte das jüngste Mitglied der Alsbacher Schafgruppe zusammen mit ihren Freunden von der Tagesbetreuung unsere Schafe. Nach anfänglicher Schüchternheit auf beiden Seiten wurde Kontakt hergestellt und die Schafe mit gesunden Möhren und Leckerli (in Form von Rübenschnitzeln) gefüttert. Alle hatten viel Spaß!

Mrz 012024
 
Schafsdienst

Jeden Tag besuchen die NABU-SchäferInnen die Tiere, sehen nach Wasser und Futter und prüfen die Zäunung. Aber natürlich wird auch der Kontakt zu den Tieren gepflegt.

Dez 302023
 
Tiere fürchten Silvester-Knallerei - Umzug der NABU-Schafe

Die SchäferInnen des NABU stellten beim täglichen Kontrollgang auf der Weide am Marienruhweg im Schöntal bei Alsbach fest, dass die Tier sich deutlich scheuer als sonst verhielten. Ursache des auffallend verstörten Verhaltens ist sehr wahrscheinlich, dass wie in jedem Jahr schon in den Tagen vor Silvester immer wieder Feuerwerk gezündet wird. ​Die Marienruhhütte oberhalb der [mehr…]

NABU Menu