Jun 122019
 
Krötennachwuchs im neuen Amphibienteich Malcher Tanne

die Regenperiode im sehr feuchten Mai und die Gewitterregen über Pfingsten haben den Wasserstand des im letzten Winter neu angelegten Amphibienteiches in der Malcher Tanne ansteigen lassen: ausgedehnte Flachwasserstellen haben sich gebildet in den mit Folie unterlegten Regensammelflächen am Teichrand. Die Kaulquappen sind mittlerweile teilweise fast drei Monate alt und ziemlich groß geworden. Es gab [mehr…]

Jun 092019
 
Über Marienkäfer II

Im ersten Beitrag über Marienkäfer wurde festgestellt, dass unterschiedliche Anzahlen von Punkten auf den Flügeldecken (also dem großen hinteren Teil der Käfer) unterschiedliche Arten bedeuten. Das stimmt zwar meist, aber manche Marienkäferarten sind im Aussehen variabel, und die Zahl der Punkte kann zwischen einzelnen Tieren deutlich variieren. Am stärksten ist dieser Effekt beim Asiatischen Marienkäfer [mehr…]

Jun 082019
 
Einsatz im Kirschgarten am Blütenhang

Selektive Mahd und Baumpflege Die freiwilligen Helfer des NABU arbeiten gleich mit zwei Balkenmähern und der Handsense, um die mehrere tausend Quadratmeter große extensive Streuobstwiese am Seeheimer Blütenhang zu mähen. Schwere Technik wollen wir hier bewusst nicht einsetzen, um Pflanzen und Insekten zu schonen. Der Baumbestand im Kirschgarten liesse Arbeiten mit dem Großtraktor ohnehin nicht [mehr…]

Jun 022019
 
Blumenwiese auf dem Ackerandstreifen

Auf einem kleinen Stück Ackerrandstreifen gleich neben der Bebauungsgrenze Bickenbach hat eine Bickenbacher Umweltaktivistin einjährige Ackerwildkräuter ausgesät. Die bunten Farbtupfer von Mohn und Kornblume beleben nicht nur den Feldrain – in der weitgehend ausgeräumten Ackerlandschaft werden sie sofort Anziehungspunkt von Wildbienen und anderen Nahrungssuchenden Insekten. Im nahen Garten finden auch Wasser-Insekten im kleinen Gartenteich Lebensraum [mehr…]

Jun 022019
 
Seltener Käfer in NABU-Teich

Am 9. Mai 2019 wurden im neu geschaffenen Teich an der Malcher Tanne zwei große Wasserkäfer beobachtet, die mehrfach kurz auftauchten und dann wieder verschwanden. Bei späteren Kontrollen gelangen keine Sichtungen, bis eine NABU-Krötenretterin am 26. Mai einen davon tot im Wasser fand. Der Käfer wurde geborgen und bestimmt: es handelte sich um einen Großen [mehr…]

Jun 022019
 
Orchideenwiesen am Seeheimer Blütenhang

Bocksriemenzunge und in diesem Jahr besonders die Pyramidenorchis stehen in voller Blüte auf versteckten kleinen Orchideenwiesen am Seeheime Blütenhang. Auf einigen eingezäunten Restflächen konnten sich die Orchideen dank der intensiven Pflegemassnahmen durch die freiwilligen Orchideenschützer beim NABU nicht nur halten, sondern sogar etwas ausbreiten. Bei den Pyramidenorchideen fallen einige weissliche Farbvarianten auf.

Jun 012019
 
Drei junge Steinkäuze in Pfungstadt

Beringungsaktion der Arbeitsgruppe Eulenschutz Kontrolle der einzigen nachgewiesene Steinkauzbrut im Umfeld der NABU-Gruppe: alle vorher bekannten Steinkauzrviere im Ried bei Hähnlein und Bickenbach hatten in diesem Jahr leider keinen Bruterfolg. Es mangelt generell an geeigneten natürlichen Bruthöhlen in alten Bäumen, aber in diesem Jahr sind in den überall im Ried angebrachten Steinkauzröhren der Arbeitsgruppe Eulenschutz [mehr…]

Jun 012019
 
Storchenberingung in Hähnlein

Alle Jahre wieder werden die Jungstörche im Hessischen Ried ehrenamtlich von den Ornithologen der Vogelwarte Helgoland  beringt. Die Daten werden wissenschaftlich ausgewertet und geben bei Wiederfang oder Tod Auskunft über Alter und Flugroute in der Zugzeit in den Süden. Am Ende der Brutzeit werden bis zu 130 Jungstörche beringt. Die Beringung ist nicht gerade ungefährlich [mehr…]

Mai 292019
 
Eine Wohnung für Zauneidechsen

Ganz spezielle, selbst angefertigte Tongefässe hat NABU-Mitglied Brita Glässer angefertigt und in ihrem Garten aufgestellt. Die Gefässe werden sehr gern von den örtlichen Zauneidechsen als Unterschlupf genutzt, da dort die Wärme des Tages gespeichert wird. Zwei Tontöpfe übereinander- ein kleinerer und drüber ein größerer reichen. Daruner werden drei flache Steine platziert, um Schlupflöcher zu schaffen…

Mai 272019
 
Viel erlebt mit Bienen und Nashornkäfern im Wühlmausgarten

Heute hatten die Füchse eine besondere Gruppenstunde: Mahmoud zeigte uns das Innenleben in einem seiner Bienenstöcke. Mit Imkerkleidung geschützt konnten wir aus nächster Nähe das Bienenvolk ganz genau beobachten. Außerdem spendete Gülüstans Schwester uns Tomaten- und Uli Paprika- und Basilikumpflanzen. Bei der Beetvorbereitung gab es dann eine erstaunliche Entdeckung….. denn da kam plötzlich ein imposanter [mehr…]