Nov 242019
 
Der Wassersteinbruch wird abgefischt - Tag 3

Schon früh am Sonntagmorgen sind Ecki und Michael im Einsatz: jetzt wird es schwierig, denn der Saugkopf der Wasserpumpe läuft schnell voll mit Ästchen und Blattwerk, deshalb muss muss der Pumpenkopf direkt manuell überwacht und immer wieder freigemacht werden. Ecki gräbt im glibbrigen Schlamm Kanäle, damit das Wasser schneller den Weg zur Pumpe findet. Nochmals [mehr…]

Nov 222019
 
Der Wassersteinbruch wird ausgepumpt - Tag 1

NABU-Einsatz im Amphibienschutz Der Wassersteinbruch soll abgelassen werden, denn in dem Amphibiengewässer sind leider Fische ausgesetzt worden. Die Fische sollen entnommen werden, damit die Amphibien weniger Konkurrenz erleiden. Seit 16 Uhr läuft die Pumpe- um 18 Uhr ist es stockdunkel…. Morgen früh ab 9 Uhr geht es weiter. Teilnehmer vom NABU: Tino, Jan und Michael. [mehr…]

Jul 132015
 
Schaftrieb über den Langen Berg

Eine lange Wanderung der Hirten über den Langen Berg am Montagabend- kurzfristig notwendig, denn wegen der Dürre war die Weide am Alten Weinberg in Seeheim schon zu karg. Unsere Schäfchen folgen gern der großen Baby-Badewanne: darin klappert immer irgend ein Leckerei. Und im Zweifel folgt die Herde dem Leitschaf Wolke willig. So braucht nur Wolke ein [mehr…]

Mai 042014
 
Arbeitseinsatz am Wassersteinbruch

Achim, Thomas, Ecki, Tino und Julia reißen Brennnesseln aus und pflanzen zottiges Weidenröschen, Wasserdost, Schöllkraut und Johanniskraut am Wassersteinbruch. Dann buddeln die Aktivisten noch an den beiden Teichen für die Gelbbauchunke: be einem der Tümpel,war der Damm beschädigt und die Böschungen waren noch zu steil. Im grossen Teich wimmeln derweil schon die schwarzen Kaulquappen der Erdkröte. [mehr…]

Feb 082014
 
Weihnachtsbäume für den Wassersteinbruch

Eine zweite Verwendung finden hunderte Seeheimer Weihnachtsbäume am Wassersteinbruch: dicht gepackt in den Benjeshecken um den Steinbruch halten die voluminösen Bäume als Windschutz Laub und Geäst zurück, dass sonst den Steinbruch verfüllt. Nicht zuletzt gedeihen in ihrem Schutz einheimische Sträucher und blühen im Frühsommer viele Kräuter, die sonst vom Rehwild verbissen werden. Die Aktivisten entfernen [mehr…]

Jun 152013
 
Arbeitseinsatz am Wassersteinbruch

4 NABU Aktivisten gehen Springkraut und Brennnessel an den Kragen. Es ist gar nicht so viel zu tun- inzwischen haben Gräser und Stauden die Flächen gut besetzt, besonders schön kommen Lichtnelken und Fingerhut zur Geltung. Aber auch im Wassersteinbruch selbst wimmelt das Leben- Erdkrötenquappen und eine Blindschleiche „laufen“ den Aktivisten über den Weg.