Sep 142019
 
Bei den Schäfern

Die NABU-Schafe wandern heute morgen auf eine neue Weidefläche am Malchener Blütenhang. Die Schäfer bstellen den Elektrozaun und bauen einen Schafstall. Jeden Tag schaut ein Mitglied der Schafgruppe nach dem Rechten- insbesondere ob der Zaun nicht genug Strom hat und ob die Tiere noch genug frisches Trinkwasser im Zuber zur Verfügung haben.

Aug 312019
 
Einsatz auf der Götterbaumweide

Nördlich von Malchen ist „NABU-Land“. Seit vielen Jahren werden Flächen mit Priorität auf dem Naturschutz gepflegt. Extensive Beweidung mit Schafen hat sich bewährt, um die Artenvielfalt bei Pflanzen und Insekten der Trockenrasen- Gesellschaften sicher zu stellen. Die Gebiete haben sich dank der liebevollen Pflege durch ehrenamtliche Helfer er NABU Gruppe sehr gut entwickelt. Die laufenden [mehr…]

Aug 242019
 
Einsatz auf der Eichhörnchenwiese I

Die Wühlmauseltern waren aufgerufen, die Wiese vor dem Bauwagen zu mähen und von herumliegenden Holz zu befreien. Im kommenden Herbst soll die gesamte ehemalige Streuobstwiese mit ihren wunderbare alten Apfel- und Kirschbäumen freigelegt werden. Die Wiesen sollen den Wühlmausgruppen als Abenteuerspielplatz dienen- zwei frisch reparierte Bauwagen dienen als Unterstand für schlechtes Wetter. Am Rande der [mehr…]

Aug 242019
 
Umzug auf die Weg-Jäckel-Weide

Die Schäfer hatten schon am Freitagabend die Weide vorbereitet- E-Zäune kontrolliert und die Batterien und Material für Unterstand und Tränke auf die neue Weide verbracht. Die Weiden im Bereich nördlich von Malchen haben sich gut entwickelt – die sonst am Blütenhang allgegenwärtige Kanadische Goldrute ist nicht mehr dominant auf diesen Flächen und dank des Sommerregens [mehr…]

Aug 162019
 
Wiesenmahd am Blütenhang zwischen Malchen und Seeheim

Woran erkennt man eine wertvolle artenreiche Trockenwiese? Selbst Laien fällt das gar nicht schwer: nicht Gras, sondern duftende und blühende, mehrjährige Kräuter dominieren. Auch wenn die Blütenhäufig sehr klein bleiben. Auffällig auch der Reichtum an Insekten. Beim Betreten eine solchen Wiese springen bei jedem einzelnen Schritt hunderte Grashüpfer in alle Richtungen weg. Es gibt nicht [mehr…]

Aug 032019
 
Hochstamm-Inventur

Begehung mit NABU-Baum-Expertinnen am Malchener Blütenhang Alle fünf Jahre wird der Zustand aller Ostbaum-Hochstämme auf den vom NABU gepflegten Flächen am Seeheimer und Malchener Blütenhang sorgfältig aufgenommen und dokumentiert Leider haben die heissen Sommer mit Dürre und Rekordtemperaturen auch unter den Obstbeständen am Blütenhang ihren Tribut gefordert: auch viele alte Bäume sind vertrocknet und dienen [mehr…]

Jul 202019
 
Kleiner Einsatz am Blütenhang Malchen

Gleich neben der Streuobstwiese Dollacker, wo vor zwei Tagen der Pflegeeinsatz beendet wurde, liegt eine kleine schattige Waldwiese am Übergang zwischen dem Wald und dem Malchener Blütenhang. In diesem Gebiet kam vor vielen Jahren noch die Fliegenragwurz als eine sehr seltene Orchidee vor. Die Fläche waren damals noch etwas lichter, aber die Bodenverhältnisse sind geblieben. [mehr…]

Jul 182019
 
Einsatz am Dollacker III

Dritter und letzter Einsatz an der Streuobstwiese am Dollacker. Insektenschonend wird das letzte kleine Teilstück mit dem Balkenmäher gemäht, mit der Sense wird selektiv nachgemäht, insbesondere unter den Bäumen. Die gesamte Fläche wird nochmals abgegangen, die nachgewachsenen Horste der Kanadischen Goldrute werden sorgfältig entfernt. Auf der Fläche wird das getrocknete Mähgut zusammengerecht und zu Haufen [mehr…]

Jul 152019
 
Einsatz am Dollacker II

Der zweite Abschnitt der Streuobstwiese am Dollacker wird nachgemäht. Hier waren bis vor zwei Wochen noch die NABU-Schafe auf der Weide, es hat zwischendurch kräftig geregnet, deshalb haben die auf dieser Weide problematischen Kanadischen Goldruten nochmals aus den schon abgefressenen Stängeln ausgetrieben. Werden sie jetzt bei der Nachmahd nochmals zurückgeschnitten, schwächt das diese dominanten Pflanzen [mehr…]