Nov 012023
 
Gassen mähen für die Schafbeweidung

Heute wurden Zaungasssen für den Elektrozaun ausgemäht – die NABU-Schafe müssen nochmal ran und die wertvollen Trockenrasen nördlich Malchen abfressen. Danach werden die kleinen Götterbäume auf der gesamten Fläche nachgemäht. Die Kinder und Jugendlichen der „Krassen Krähen“ hatten auf den Weiden und in den Randhecken im Umfeld schon viele starke Götterbäume beseitigt, bis zum Winter [mehr…]

Okt 182023
 
Götterbäume bekämpfen mit den Krassen Krähen

Die Krassen Krähen sind eine der Wühlmausgruppen aus Malchen. Heute bekämpfen die jungen NaturschützerInnen Götterbäume – eine invasive Art, die leider an vielen Stellen am Malchener Blütenhang einheimische Arten bedrängt. Junge Bäumchen kann man ausreißen, ältere mit der Astschere schneiden, an starken Götterbäumen wird mit einem scharfen Messer die Rinde geringelt, so dass die Bäume [mehr…]

Sep 152023
 
Wühlmaus-Einsatz auf der Eichhörnchenwiese

Die Eichhörnchenwiese ist seit einigen Jahren in Pflege der Wühlmausgruppen; viele der Gruppen treffen sich wöchentlich gleich daneben in Eckis Garten. Vor zwei Wochen noch haben hier die NABU-Schafe geweidet und die Brombeeren schön zurückgebissen. Aber die Brombeerranken sind noch da und schlagen bei dem feuchten Wetter schnell mit neuen Trieben aus. Deshalb muss auf [mehr…]

Sep 032023
 
Schafumzug

Die Schafgruppe führt die NABU-Schafe von der Eichhörnchenwiese am Malchener blütenhang nach Seeheim auf die Trollweide. Die Trollweide wird vorbereitet In die vorbereiteten Zaungassen werden die Elektrozäune gestellt. Eichhörnchenweide am Malchener Blütenhang Die Schafe haben die Brombeerblätter gut runtergefressen- nur noch die Ranken bleiben zurück. Waldwanderung mit Schafen Trollweide

Jun 222023
 
Mahd im Wühlmausgarten

Die Spielwiese im Wühlmausgarten wird gemäht – aber zunächst nur die Wegstreifen, die von den Kindergruppen genutzt werden, denn die Wiesen hier sind artenteich und mit blühenden Kräutern angereichert – trotz des extrem trockenen Sommers blüht hier Einiges…. Das Mähgut kommt auf die Naturzäune – dort dürfen sich gern Nährstoffe anreichern und diese Strukturen bieten [mehr…]

NABU Menu