Dez 092018
 

Am Vortag war der neue Amphibienteich in der Malcher Tanne ausgehoben und die Böschungen ausgeformt worden. Heute soll die gesamte Teichfläche und die Wasssersammelfläche mit Schutzfliess bedeckt werden, auf die danach die Teichfolie aus Naturkautschuk aufgebracht wird. Naturkautschuk hat sich in der Amphibienzucht bewährt, weil er im Gegensatz zu Plastikfolien keine Weichmacher enthält, die Eier und Quappen von Amphibien schädigen können.

Vorbereitung und Baustellen-Einweisung

Sorgfältig werden Steine und Wurzeln entfernt von Böschung und Teichgrund und ein Schutzfliess wird ausgerollt.

380 kg weit die aufgerollte Kautschukfolie – die wird mit dem Bagger ausgerichtet und vorsichtig die Böschung abgerollt.

Mit der gesamten Mannschaft wird die Folie genau nach Plan ausgebreitet und die Falten werden entfernt.

Mit dem guten Dutzend freiwilliger Helfer ist die Folie schnell ausgelegt und korrigiert. Mit Spaten und Schubkarre wird zuletzt 10cm Tiefensand auf der 100 m2 großen Wassersammelfläche verteilt – ein Maschineneinatz verbietet sich auf der empfindlichen Folie.

Die Folienränder werden mit Erdreich abgedeckt und mit dem Rüttler befestigt, der Außenbereich der Anlage geglättet und abgeharkt.

Leider funktioniert die geplante Erstbefüllung mit Wasser aus dem Hydranten nicht- der Wasseranschluss führt kein Wasser. Aber wir vertrauen dem Regenwetter- bis Februar sollte der Teich so weit gefühlt sein, dass erste Amphibien einziehen können. Also verkünden wir schon mal:

Die Amphibien-Kinderstube in der Malcher Tanne ist fertig.

Wir sind ziemlich stolz auf unser Teichbau-Team.

Dank an alle Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer, die dieses Projekt möglich gemacht haben.

Amphibien-Teichprojekt nach Fertigstellung aus Sicht der NAJU-Drohne von Silas und Jan

Wer den NABU Seeheim beim Amphibienschutz im Bereich der Major-Plagge -Kaserne an der B3 oder in Ober-Beerbach unterstützen möchte, kann sich gerne an Maggie E-mail: m.friderichs@gmx.de oder Sabine E-mail: sabinedurst@gmail.com wenden.