NAJU-Kitzretter

 

Was ist die NAJU-Kitzrettung?

Durch das Mähen von Wiesen und Feldern kommen auch immer wieder Rehkitze ums Leben, da diese vor den großen Maschinen nicht wegrennen.

Foto: NABU/Oscar Klose – Portrait Rehkitz
Foto: NABU/Marietta Irmer – Abgelegtes Kitz auf einer Wiese

Wir versuche, genau das zu verhindern. Mit einer Drohne mit Wärmebild Funktion fliegen wir das Feld vor dem Mähen ab und erkennen den Wärmeunterschied der Rehkitze zu ihrer Umgebung und entfernen die Jungtiere aus dem Feld oder markieren sie, damit der Bauer mit dem Mäher daran vorbeifahren kann.

Wie kann man den Service in Anspruch nehmen?

Das abzufliegende Feld sollte maximal 15 km von Seeheim-Jugenheim entfernt sein.

Da das Projekt ehrenamtlich durchgeführt wird und ansonsten die Koordination schwierig wird, muss mindestens 24 Stunden vor der Mahd Bescheid gegeben werden.

Das Feld sollte am frühen Morgen beflogen werden, da dann der Wärmeunterschied größer und somit das Kitz besser zu erkennen ist.

Zudem brauchen wir die Koordinaten der zu mähenden Fläche und beim Abfliegen sollte eine Ansprechperson dabei sein.

Bei Fragen oder gewünschter Anmeldung wenden sie sich bitte an:

Silas Koch

Tino Westphal