Feb 102018
 

Erdkröte 1

An der B3 auf Höhe der Major-Karl-Plagge-Kaserne passieren in jedem Frühjahr hunderte Erdkröten die Fernverkehrstrasse aus dem Waldgebiet der Malcher Tanne, um ihre vertrauten Laichgewässer aufzusuchen.

Tausende Erdkröten kommen in einer Handvoll Feuerlöschteiche auf dem Gelände der Kaserne in jedem Jahr zur Welt und wandern in das waldreiche Umfeld zurück. Ohne die künstlich angelegten Tümpel gäbe es hier keine Amphibien, denn schon in historischer Zeit wurden alle natürlichen Feuchtgebiete im näheren Umfeld trockengelegt.

Eine Untertunnelung der viel befahrenen der Strasse als finale Lösung wird seit langer Zeit seitens der NABU Gruppen Pfungstadt und Seeheim-Jugenheim gefordert. Als temporäre Lösung ist die Anlage eines künstlichen Ersatz-Laichtümpels in der Malcher Tanne für den Herbst des Jahres 2018 geplant. 

Bis zur finale Lösung aber müssen wir noch Kröten über die viel befahrenen Strasse helfen. Freiwillige Helfer für die Zaunstellung und -überwachung zwischen Februar und April werden immer gesucht. Bei Interesse bitte den NABU Seeheim zu kontaktieren unter Amphibienschutz@nabu-seeheim.de oder telefonisch bei Mechthild Friderichs unter 0179/4792241.

Dokumentation der bisherigen Betreuung des Amphibienzaunes: http://www.amphibienschutz.de/zaun/zaun/zaun_129.htm