Jun 232017
 

Die Wühlmäuse treffen sich zu Sonnenwendfeier bei Ecki.

Sonnenwendfeier 4

Fotos: NAJU/Tino Westphal – Sonnenwendfeier Picknick auf Eckis Terrasse

Jun 232017
 

Abenteuerliche Trekkingtour vom 24. Juli bis 12. August in Schottland – noch 3 Plätze frei

In den Sommerferien veranstaltet die NAJU Hessen vom 24.7. -12.8.2017 eine Wildnistour für Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene im Cairngorm-Nationalpark in Schottland. Im Mittelpunkt der Tour stehen Trekking und das Erleben unberührter Natur.

 Auf der 19-tägigen Wildnistour erkunden die Teilnehmer die schottische Bergwelt des Cairngorm-Nationalparks nur mit dem, was sie im Rucksack bei sich tragen. In drei Kleingruppen erforschen die Jugendlichen die schottische Wildnis, verpflegen sich selbst und bauen abends gemeinsam mit einfachen Zeltplanen ihr Nachtlager auf. Erfahrene Wildnisführer zeigen den Gruppen die Wildtiere und Pflanzen der Region und vermitteln ihnen das wichtige Know-How zum Leben in der freien Natur. So lernen die Jugendlichen z.B. den Umgang mit Karte und Kompass, das Einrichten von einfachen Lagern und das Outdoor-Kochen kennen.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 630,- € und umfasst die Hin- und Rückfahrt ab Wetzlar sowie die Verpflegung und Betreuung auf der Tour. Weitere Informationen gibt es bei der Naturschutzjugend Hessen e.V., Tel.: 06441-946903, E-Mail: mail@NAJU-Hessen.de, www.NAJU-Hessen.de.

Für Rückfragen:

Vera Börner

Naturschutzjugend Hessen

Tel.: 06441-946903

E-Mail: vera.boerner@naju-hessen.de

Jun 182017
 
Neu-Imkerkurs Etzwiesen 1

Fotos: NAJU/Tino Westphal – Constantin und Julius in voller Rüstung vor ihrem Bienenvolk.

Etwas Honig kommt noch rein – wenigsten werden die Honigräume langsam wieder aufgefüllt. Vielleicht können wir doch noch mal schleudern.

Wie immer werden die Drohnen-Fangwaben geprüft und verdeckelte Bereiche herausgeschnitten. Das ist die einfachste Varroabehandlung, die jeder Neu-Imker können muss.

Freundliche Erinnerung: nächste Woche gehen wir zum Honigfest im Lernort Natur bei Alsbach-Hähnlein.

Teilnehmer: Markus, Julius, Constantin, Jonas, Sandra und Tino.

 

Jun 162017
 

Fotos: NAJU/Tino Westphal – Fahrradtour zum Felsenmeer

Rast auf dem Rückweg bei Balkhausen

Wohl präpariert treten wir eine 2-Stunden-Tour zum Felsenmeer an. Wie schon die Tour letzter Woche zum Melibokusgipfel eine sportliche Herausforderung und gute Trainings-Vorbereitung für die geplante Alpentour der Wühlmäuse. Besonders bei dieser Hitze.

Gewitterstimmung über dem Rheintal

Auf der Rücktour kündigt sich ein Gewitter an mit einer dunklen Wolkenwand.

2-Stunden-Rundtour zum Felsenmeer.

Jun 112017
 
Brutwabe 1 10x13s

Fotos: NAJU/Tino Westphal – Vorsicht- da steckt eine Brutwabe im Honigraum!

Die Neu-Imker treffen sich auf den Etzwiesen, um Honig zu ernten. Sehr spät sind in diesem Jahr die Waben verdeckelt und die Honigräume gefüllt.

Zusammen mit Mahmoud werden dann bei Ecki im Team-Einsatz Waben entdeckelt und geschleudert. Auch wenn die Ernte kleiner als sonst ist: endlich gibt es leckeren frischen Honig.

Teilnehmer: Jonas, Constantin, Julius, Markus, Sandy und Tino.

Jun 082017
 
Rast auf dem Melibokus-Gipfel 3

Fotos: NAJU/Tino Westphal – Rast auf dem Melibokus-Gipfel

Die NAJU-Gruppenstunde wird für eine Fahrradtour genutzt: 16 Kilometer und 570 Höhenmeter hinauf zum Melibokusgipfel und dann zurück nach Seeheim in 2 Stunden ist schon eine nette abendliche Tour.

Schild Hessenforst Stilllegungsfläche Staatswald 1Vorbei kommen wir an neu aufgestellten Informationstafeln von HessenForst. Offensichtlich kürzlich aufgestellt an den Grenzen der 2. Tranche von Stilllegungsflächen im Hessischen Staatswald.

Mit dem Argument, der Wald wäre zu jung und artenarm und mit dem Hinweis auf eine  aufwändige Wegesicherung versucht HessenForst gegenwärtig eine Stilllegung im angrenzenden Gemeindewald Seeheim-Jugenheim zu verhindern. NABU und BUND hatten empfohlen, Naturschutzbelangen endlich Vorrang zu geben und große, zusammenhängende Waldflächen aus der Nutzung zu nehmen, anstatt Splitterflächen und wirtschaftlichen Grenzertragsflächen. Auch Anwohner und Besucher von Seeheim-Jugenheim wären um eine wesentliche Attraktion reicher: der künftige Urwald direkt vor der Haustür. 

Holzlager in der Stilllegungsfläche im Staatswald 2 10x13s

Holzentnahme aus den künftigen Stilllegungsflächen – auch das eine leider nicht seltene Beobachtung im Staatswald.

Typisch auch ein Befund am Wegrand: kürzlich erfolgte Holzentnahme aus den künftigen Stilllegungsflächen – auch das eine leider nicht seltene Beobachtung im Staatswald. 

Weisstannenschutz am Melibokus im Gemeindewald Alsbach

Weisstannenschutz am Melibokus im Gemeindewald Alsbach: die blauen Plastikteile verhindern Verbiss durch Rehe, müssen aber jedes Jahr neu angebracht werden. Die Kinder und Jugendlichen beim der NAJU machen gerne mit beim Waldschutz.

Auf dem Melibokus-Gipfel gönnen wir uns eine kurze Rast und schauen vorbei am Weisstannen-Projekt. In Zusammenarbeit mit HessenForst läuft im Gemeindewald Alsbach-Hähnlein ein Projekt mit unserer Naturschutzjugend-Gruppe, um Artenvielfalt im Wald zu fördern: Nahe dem Melibokus Gipfel stehen wenige alte Weisstannen, deren Nachkommen ohne Schutzmassnahmen gegen den Verbiss durch Rehe keine Chance hätten. 

Rast am Gipfel

Dann der beste Teil der Tour: die Abfahrt.

Schöne Tour – machen wir unbedingt wieder.

Nächste Woche wieder Tref bei Jan: es geht zum Felsenmeer. 

 

 

 

Jun 052017
 
Imkerkurs Etzwiesen 3

Fotos: NAJU/Tino Westphal – Constantin und Julius kontrollieren ihr Ableger-Volk.

Constantin und Julius kontrollieren ihr Ableger-Volk. Gut aufgefüttert – die Jungvölker haben einen schönen Futterkranz. Da ist nichts weiter zu tun.

Keine Schwärme – dafür starke Völker. Wir betreiben Schwarmverhinderung, indem wir einen weiteren Ableger zusammenbauen.

Die Honigräume sind endlich gefüllt- nächster Woche wird geschleudert!

Jun 012017
 
NAJUs am Pool 3

Fotos: NAJU/Tino Westphal – NAJUs am Pool.

Die Feuersalamander machen den Pool bereit für die Sommersaison. Löcher sind zu flicken und Wasser muss irgendwie auch noch rein. Trocken bleibt hier niemand.

Mai 222017
 
Anfänger-Paddel Einbooten 31 10x22s

Fotos: Tino Westphal – Anpaddeln im Altrhein bei Stockstadt

Die Wühlmäuse mussten dieses Mal eine ganze Flotte aufs Wasser bringen, um die vielen Paddelfreunde unterzubringen. Die Wühlmaus-Boote mit den Vertrauen-erweckenden Namen

  • „Nudelsieb“ (einfach erkennbar an 24 Löchern, jedes Einzelne sorgfältig verschraubt, denn heut gibt es keine Nudeln),
  • Unsinkbarer Eisvogel“ (mit nur fünf frisch geflickte Löchern von der letzten Tour auf der Regen)
  • „Braunes Flugboot“ mit ein paar frischen Schrammen vom letzten Flug und
  • „Joghurtbecher“. Selbst aus dem historischen Gummiboot
  • „MS Malchen“ (MS wie Museums-Schiff?) wurden die Mäusenester gekehrt (Die Wühlmäuse sind nett zu Mäusen und die Mäuse waren so nett, nicht den Gummi anzuknabbern). 

Irgendwie schaffen wir das immer…

Aufladen 2

In Stockstadt angekommen werden die Gummiboote aufgepumpt – eine typische Kinderarbeit – und alle Boote in den Altrhein zu Wasser gelassen.

Jeder bekommt einen Platz – bereit für die großen Sommertouren?

Dank an die Organisatoren und Fahrer und alle Helfer.