Mrz 102017
 
Großer Fuchs am Seeheimer Blütenhang

Ein Großer Fuchs (Nymphalis polychloros) – ein recht seltener und gefährdeter Falter wurde in der Nähe des Röderhofs an einem Baumstamm sitzend vorgefunden. Der Schmetterling sieht dem weitaus häufigeren  Kleinen Fuchs (Aglais urticae) sehr ähnlich, wird aber etwas größer und ist weniger intensiv gefärbt.

Sep 292016
 
Schmetterlinge im herbstlichen Garten

In den letzten warmen Spätsommertagen erfreut die aufmerksame Natur-Gärtnerin noch eine letzte Schmetterlings-Generation auf den Blüten der Herbstastern. Tagpfauenauge (Aglais io) C-Falter (Nymphalis c-album) und Kleiner Perlmutterfalter (Issoria lathonia) Gönnen wir unseren einheimischen Faltern einen chemiefreien und blütenreichen Garten und gern ein paar „ungenutzte“ Winkel mit den Futterpflanzen der Raupen: hier die Große Brennnessel und das Acker-Stiefmütterchen… [Zeige Bilderliste] [mehr…]

Sep 102016
 
Götterbäume werden gemäht

Der sehr invasiv auftretende Götterbaum (Ailanthus altissima) gefährdet die Artenvielfalt auf den vom NABU Seeheim gepflegten Magerrasen im Norden Malchens. Mit unglaublicher Energie schaffen es diese Bäume, aus einem Wurzelstock innerhalb eines Jahres bis zu 3 Meter in die Höhe zu schiessen. Auch  Sämlinge, die von den umliegenden Mutterbäumen ausgestreut werden, schaffen es auf einen Meter [mehr…]

Aug 272016
 
Himmelblauer Bläuling

Brütende Hitze – am wärmsten Tag des Jahres treffen sich hitzeresistente Schmetterlings-Liebhaber zur Schmetterlings-Exkursion auf den Seeheimer Binnendünen. Zur Einführung gibt Exkursionsleiter Matthias Sanetra eine traurige Nachricht: der Dukatenfalter, den wir bei der letzten Schmetterlings-Exkursion bei Rodgau gesehen hatten, war tatsächlich der Letzte seiner Art: das lokale Vorkommen ist erloschen. In diesem Jahr flog nichts mehr. [mehr…]

Aug 232016
 
Unnötiger Wegebau im Mittelbachtal

Immer wieder kommt es in Mühltal zu Mäharbeiten an Wegrändern und zum unnötigen Wegebau in Schutzgebieten. An den gemähten Wegrändern blühte bis vor kurzem noch der große Wiesenknopf, der auch als Wirtspflanze für den Ameisenbläuling. Vor Ort gibt es noch kleine Vorkommen des Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläulings (Maculinea teleius) und anderer seltener Schmetterlingsarten.   Weitaus schlimmer, weil mit bleibendem Schaden für [mehr…]

Aug 202016
 
Einsatz am Froschteich

Zusammen neun Naturschutz-Aktivisten vom NABU mit den Freunden vom BUND und vier Flüchtlingen dieses mal im Einsatz am Froschteich bei Nieder-Beerbach: der kleine Amphibienweiher wurde vor 5 Jahren angelegt und ist mittlerweile zur Hälfte mit Schilf überwachsen und droht zu verlanden. Wir wollen das Biotop wieder für wärmeliebende Amphibien optimieren und entnehmen den größten Teil [mehr…]

Aug 182016
 
Von Spannern und Eulen

Nächtliches Nachtfalter-Monitoring am Malchener Blütenhang Nachtfalter sind allesamt grau und langweilig? Mitnichten! – Zwar gibt tatsächlich viele grau oder braun gefärbte Arten, aber diese beeindrucken vielfach durch schöne Muster. Auch die umgangssprachliche Bezeichnung „Motten“ für alle Nachtfalter ist schlicht falsch, denn das bezeichnet eigentlich eine Kleinschmetterlingsfamilie zu der etwa die Kleidermotte gehört. Zu wiederholten Male wollten [mehr…]

Jul 242016
 
Besuch bei den Schmetterlingen des Wallis

Die Zeit der Heuernte im Wallis bringt es mit sich, dass die Wiesen in den Tälern fast alle ratzeputz gemäht waren- nicht perfekt für SchmetterlingsSucher. Wenigstens werden die Wiesen nur zweimal gemäht und anschliessend beweidet, was sich durchaus in der Schmetterlingsvielfalt widerspiegelt. Auf den wenigen ungemähten Wiesen flogen direkt Flockenblumen-Scheckenfalter (Melitaea phoebe), Weißkernaugen (Satyrus ferula) und [mehr…]

Jul 122016
 
Einsatz am Seeheimer Blütenhang

Kurzer Halt auf der Fahrt zu den Gärten am Waldrand über Seeheim: In lichten Waldgebieten am Seeheimer Schloß blüht jetzt eine auf den ersten Blick unscheinbare Orchidee, die Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis helleborine). Ein näherer Blick lohnt, die Blüten sind wunderschön. Der Standort an einem Steilhang zum Weg am lichten Waldrand ist typisch. Die Pflanzen verschwinden, wenn [mehr…]

Jul 102016
 
Hummelfütterung

NABU-Mitglied Gottfried Pusch hat eine Hummelfütterung in seinem Garten eingerichtet. Die Anlage ist belagert von hungrigen Gästen. Unsere Wildbienen stehen seit einigen Jahren unter massivem und wachsendem Druck durch den flächendeckenden Einsatz von Chemikalien in der Landwirtschaft. Gärten werden zunehmend zu wichtigen Refugien, um unseren Wildbienen das Überleben zu sichern.