Mai 282020
 
Kitzretter im Einsatz bei Hähnlein

Die Saison der Wiesenmahd hat begonnen: Landwirte lassen mit großen Mähmaschinen das Heu ernten- schnell und effektiv fahren die Großgeräte über die Flächen. Sie schreddern aber leider nur zu häufig im Gras verborgenen Tiere und Vögel, die nicht rechtzeitig fliehen können. Zudem haben wir enorm viel Rehe- praktisch auf jeder Wiese, auch nahe an Ortschaften [mehr…]

Mai 252020
 
Fettwiese statt Blühwiese- ein bleibender Umweltschaden am Seeheimer Blütenhang

Im April 2020 wurde auf einer der letzten naturnahen Wiesen gegenüber dem Seeheimer Schloss massiv Mineraldünger ausgebracht, ausserdem wurden natürliche Bodensenken mit schwerer Technik nivelliert. Das Ergebnis der Düngung ist sofort sichtbar: Fettes dichtes und giftgrünes Gras. Nichts mehr von der blauen Pracht der Wiesensalbei-Glatthaferwiese wie in den Vorjahren. Die blühenden Landschaften, mit der die [mehr…]

Mai 242020
 
Selektive Mahd

Die Kohldistel-Wiesen an den Etzwiesen sind ausserordentlich artenreich, werden aber an einigen Stellen von Brennnessel, Kanadischer Goldrute und Reitgras dominiert. An den Amphibienteichen gibt es immer wieder nachwachsende Bestände von Neophyten wie dem Indischen Springkraut und dem Japanischen Knöterich, die im Interesse der Artenvielfalt zurückgedrängt werden sollten. Deshalb wird sehr selektiv, häufig mit der Handsense [mehr…]

Mai 232020
 
Wolf und Schaf

Flatterband soll abschrecken Nach den Berichten von Wolfssichtungen und möglichen Schafrissen im Odenwald haben die NABU-Schäferinnen schnell reagiert und zusätzlich Flatterband zur Abschreckung in die Elektrozäune geflochten. An sich gelten die 110 cm hohen Zäune als sicher gegen Überspringen, aber die Schäferinnen planen nach den Erfahrungen aus den anderen Wolfgsgebieten in Deutschland die Anschaffung von [mehr…]

Mai 212020
 
Tag der Artenvielfalt 2020 - Jeder kann etwas tun

Auch in diesem Jahr ist der „Bericht zur Lage der Natur in Deutschland“ des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) alarmierend. In der intensiven Landwirtschaft sieht der Bericht wieder einmal die größte Bedrohung für die heimische Artenvielfalt. Es wird die Aufgabe der Politik sein, eine Agrarwende einzuleiten, damit die bedrohten Arten gerettet werden können. Doch bis die [mehr…]

Mai 172020
 
Umzug ins neue Heim

Es ist immer ein besonderer Augenblick, wenn die Bienenvölker der Neuimker in ihr frisch eingerichtetes neues Heim einziehen: die Jungvölker haben jetzt eigene junge Königinnen, die fleißig legen. Deshalb müssen die Völker jetzt schnell erweitert werden mit Mittelwänden- in diesem Jahr besteht eine gute Chance, dass die starken Jungvölker schon mehr als eine Handvoll Honig [mehr…]

Mai 162020
 
Weißtannen-Schutz am Melibokus

Aktion der Waldgruppe beim NABU Die jungen Weisstannen am Melibokus werden schon seit 2015 von den Kindergruppen der Wühlmäuse geschützt. Teilweise mit blauen Plastikkappen, die aber jedes Jahr neu gesetzt werden müssen, wenn der Austrieb durch den Schutz hindurchgewachsen ist, teilweise mit einzelnen Drahtkörben. Ein Teilbereich wurde von HessenForst auch eingezäunt, der Zaun war aber [mehr…]

Mai 162020
 
Blühwiese im Gerwerbegebiet Mühltal

NABU Gruppe Nieder-Ramstadt im Einsatz zur Förderung der Artenvielfalt bei Ackerkräutern und Insekten Als bewährte Mischung für Förderung von Insekten wurde auf einer Brache am Rande des Gewerbegebietes eine angepasste Saatmischung der Veitshöchheimer Bienenweide mit niedrigen Sonnenblumen und ohne Disteln zum Einsatz. Besonders wertvolle Flächen am Rand der Brache wurden von der Bodenbearbeitung ausgenommen: Kamille, [mehr…]

Mai 162020
 
Aktion Lindwurmteich

Die Krone eine starken Buche lag im Lindwurmteich- mehrere Bäume waren den Hang hintergestürzt und hatten Teile des Uferbereiches des Amphibiengewässers überdeckt und Teile der Einzäunung zerstört. In einem kleinen Einsatz wurden die Äste, die in den Teich hineinragten heraus geschnitten und zur Seite geräumt. Für Amphibien bleibt der Teich damit nutzbar. Restliches Holz muss [mehr…]