Mai 162021
 
Kein Schutz für ein Naturschutzgebiet

Fällungen, Bodenzerstörungen und Baumschäden im Natura 2000 Gebiet Felsberg im Lautertal Das Felsenmeer auf dem Felsberg im Lautertal zählt zu den herausragenden Naturräumen Europas. Aus diesem Grunde hat die Europäischen Union das Naturschutzgebiet Felsberg zum Natura 2000 Gebiet erhoben. Das Schutzziel dieses Flora-Fauna-Habitats ist es, den natürlichen Lebensraum von Pflanzen und Tieren zu erhalten. Zahlreiche [mehr…]

Jul 212024
 
Landgang der jungen Kreuzkröten

Zwischen den Balken in einem Erdbeerfeld bei Alsbach hatte sich Wasser angesammelt. Kreuzkröten nutzten die Chance und laichten dort ab.  So wie an vielen anderen Stellen auch. Es ist ein gutes Jahr für die streng geschützten Amphibien. Der viele Regen befüllte immer wieder die wenigen vorhandenen Senken mit Wasser, in denen die Tiere, bis jetzt [mehr…]

Jul 202024
 
HORTUS-Führung für NABU-Gruppe Kaufungen/Lohfelden

Am 20.07.24 empfingen Hemma & Uli von der HORTUS-Gruppe die 15köpfige NABU-Gruppe. Bei hochsommerlichen Temperaturen versuchten wir im Schatten zu bleiben, erklärten die Gestaltung eines HORTUS (Dreigliederung in Ertrags-, Puffer-, Hot Spot Zone) berichteten über die Projektentwicklung seit 2020 und durchquerten das Gelände mit seinen vielen verschiedenen Biotopen (z B. Wiesenflächen, Wildstaudenbeeten, Teich, Dünenfläche Eidechsenburg [mehr…]

Jul 162024
 
Distelfink im Hausgarten

Etwas Wildwuchs fördert die Artenvielfalt im Hausgarten Blüten und Samenstände von Disteln bieten Nektar für Insekten und gute Futterangebote für Vögel, wie den Distelfink. Die Bereitschaft, etwas Wildnis im Hausgarten zuzulassen, wird belohnt mit Beobachtungen der schönen Vögel.

Jul 142024
 
Naturschutzmaßnahmen und landwirtschaftliche Praxis

Workshop des NABU-Netzwerk-Agrarnaturschutz (NNA) in Nordhessen Das Präsenztreffen des NABU-Netzwerk-Agrarnaturschutz (NNA) vom 12. bis 14. Juli 2024 in der DEULA Witzenhausen richtete sich an Ehrenamtliche MitarbeiterInnen des Netzwerks und generell an NABU-Aktive, die sich ehrenamtlich für besseren Natur- und Klimaschutz in der Landwirtschaft einsetzen wollen. Das Seminar verfolgte zwei Ziele: Zum einen sollten die durch [mehr…]

Jul 132024
 
Umweltminister Jung verweigert Dialog

Für den Naturschutz in Hessen ist die Politik der neuen Landesregierung eine Katastrophe mit vielen Facetten. Besonders hervor sticht dabei der Umgang mit dem hessischen Staatswald, worauf sowohl der Landesverband als auch wir gemeinsam mit anderen Naturschutzverbänden und Bürgerinitiativen aufmerksam gemacht haben.  Dabei war und ist uns Naturschützern der Dialog immer wichtig, weswegen wir den [mehr…]

Jul 102024
 
Fledermausmonitoring rund um Seeheim

Wie auf dieser Plattform schon mehrfach berichtet (Fledermausmonitoring unterstützt durch Künstliche Intelligenz), läuft seit 2023 ein NABU-Projekt zum Monitoring der hier vor Ort vorhandenen Fledermäuse. Dazu werden Aufnahmegeräte, die in der Lage sind, Fledermausrufe zu detektieren, in der Landschaft aufgestellt. Die Aufnahmen werden dann anschließend mit Hilfe von künstlicher (und menschlicher) Intelligenz ausgewertet. Die Ergebnisse [mehr…]

Jul 062024
 
Dünenputz auf der Düne am Tennisplatz Seeheim

Im Kernbereich der Düne am Tennisplatz kümmern sich die NABU-Aktiven vor allem um das Hundszahngras und Reitgras. Die Gräser bedrängen an einigen Stellen die seltenen Dünen-typischen Kräuter. Sehr erfreulich ist, dass sich dank der jahrelangen, intensiven Pflege die Düne prächtig entwickelt hat und eine große Anzahl an botanischen Schätzen birgt. Wegen der anhaltend feuchten Witterung [mehr…]

Jul 052024
 
Zweiter Pflegeeinsatz Naturwaldprojekt Wolfsrain

Gestern haben wir nochmal Brombeeren zurückgeschnitten und Götterbaumsämlinge ausgerissen. Zudem haben wir „in Handarbeit“ die Wildkräuter freigelegt, die die Wühlmäuse ins hintere Gatter gesät haben, sodass sie Licht und Platz zum Wachsen haben. Es ist gut, regelmäßig nach dem Rechten zu sehen, denn so wurde auch deutlich, dass bei einem der letzten Unwetter ein Ahorn [mehr…]

Jul 042024
 
Zaungasse Eichhörnchenwiese

Viel Grünmasse befindet sich dank des feuchten Sommers auf den Weiden, besonders in den Randbereichen stehen Brombeere und Brennnessel in einem meterhohen Dschungel. Nach dem anhaltenden Regenwetter der letzten zwei Tage frisst der elektrisch betriebene NABU-Balkenmäher eine breite Zaungasse in den Steilhang der Eichhörnchenwiese. Mit der Handsense wäre das nicht mehr zu bewältigen. Die NABU-Schafe [mehr…]

NABU Menu