Sep 052018
 

Fotos: NABU/Tino Westphal – formbarer nährstoffarmer Tiefensand für die Reptilienkinderstube am Seeheimer Blütenhang.

Ein kleiner Arbeitseinsatz ausser der Reihe: wir erwarten eine größere Sandlieferung für das NABU-Pflegegebiet und markieren die Abledestelle. Hinter die vor 3 Jahren neu aufgebauten Trockenmauern und Steinschüttungen am Seeheimer Blütenhang sollen den einheimischen Reptilien breite Sandflächen für die Eiablage angeboten werden. So werden die Lebensräume noch etwas weiter optimiert.

Der Sand auf der Fläche muss im Herbst noch verteilt werden- dazu werden dann wieder viele Helfer benötigt.