Nov 232018
 
Dollacker-Weide 01

Fotos: NABU/Tino Westphal – Frostiger am Morgen auf der Dollackerweide am Malchener Blütenhang

Ein Frostiger am Morgen auf der Dollackerweide am Malchener Blütenhang: die NABU-Schäfer hatten die Weide im September übernommen und erstmals Schafe eingestellt. DIe NABU-Schafe haben ganze Arbeit geleistet und die Goldrute sauber abgefressen- nur die Stängel bedecken das Feld. DIese Reste und an den Rändern auch Brombeeren müssen bei der Nachmahd entfernt werden, damit die Wiese im Frühjahr ausreichend Licht und Luft bekommt. 

Mit dem NABU-Balkenmäher werden die Flächen bearbeitet und eine Teilfläche auch schon abgeharkt.

Allerdings sind bei über 3000m2 noch einiges Material auf der Fläche, was bis zum Frühjahr entfernt werden muss. Ein Einsatzteam mit Harke und Heugabel muss hier noch mal ran. Für Insekten und ihre überwinternden Nachwuchs in den trockenen Stängeln ebenso wie für für die Pflanzen ist das die weitaus bessere Lösung ist, als die Fläche mit einem schweren Traktor einfach zu mulchen.