Nov 122016
 

NABU-Aktivisten und viele freiwillige Helfer legen einen Kirschgarten am Blütenhang an

Mit Enthusiasmus gruben Naturschutz-Aktivisten von NABU und freiwillige Helfer vom Better World Club aus Darmstadt am Blütenhang zwischen Seeheim und Malchen auf einer großen Fläche Kirschen und andere Obstbäume ein. Baum-Sponsoren aus Seeheim und Olaf Kühn, Bürgermeister von Seeheim-Jugenheim, liessen es sich nicht nehmen, selbst mehrere Stunden Hand anzulegen und die Bäume selbst auszupflanzen  

Kirschgarten 145 10x15s

Fotos: NABU/Tino Westphal – Der Kirschgarten wird angelegt: 60 Jahre NABU Seeheim – 60 Obstbäume für den Blütenhang

In den nächsten Wochen werden für die Spender, die das wünschen, Namensschilder an den Bäumen angebracht.

Vorbereitungsarbeiten

Schon ab 9 Uhr treffen die ersten Helfer ein- der Bagger ist besetzt; zusätzliche Bäume werden angeliefert, Pflanzstellen werden markiert und die Feldküche wird eingerichtet. Herr Weber von der Gemeinde schliesst die Wassertanks an. Alles bereit für die Aktion… 

Die Aktion

Ab 10 Uhr kommen die Helfer. – Gut, das so viele Menschen Hand anlegen über so viele Stunden: 60 Bäume sind eine ganze Menge, wenn die fachgerecht in den Boden gebracht werden sollen. Wir schaffen die Pflanzaktion tatsächlich an einem einzigen Tag!

Lunchtime

Mahmoud und Uwe bereiten eine ordentliche NABU-Feldküche und bereiten heißen Tee für alle großen und kleinen Arbeiter. Im NABU-Pavillon trifft man sich …

Die Geschichte hinter der Aktion

Im November 1956 trafen sich 40 Erwachsene und 42 Kinder zur Gründungsversammlung der Gruppe Seeheim des Bund für Vogelschutz, der Vorläuferorganisation des NABU Seeheim-Jugenheim. 60 Jahren später beschlossen Naturschutz-Macher vom NABU Seeheim, zum Jubiläum 60 Obstbäume am Blütenhang auszupflanzen und für die nächsten Jahre in Pflege zu nehmen.

Der Zufall wollte es, dass zeitgleich die Idee aufkam, einen Kirschgarten mit diversen Kirschsorten am Blütenhang einzurichten. Mit freundlicher Unterstützung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim, namentlich Klaus Weber, dem Stellv. Bauamtsleiter, wurde eine perfekt passende Fläche auf halbem Weg zwischen Seeheim und Malchen am Blütenhang gefunden. Die Gemeinde stellt auch Wassertanks zum Baumbewässerung sowohl für die Pflanzaktion selbst, als auch für die Baumpflege in den nächsten Jahren zur Verfügung. 

Dank gebührt insbesondere unseren Freunden vom BUND, die das Projekt als Großsponsor unterstützten und Elgard Jabi, die uns einen Kleinbagger für das Graben der Pflanzlöcher kostenfrei zur Verfügung stellte.

Nicht zuletzt aber war der Aufruf zu Baumspenden ein großer Erfolg bei den Seeheimern: innerhalb kurzer Zeit waren für sämtliche 60 Bäume Baumpaten gefunden.

Der Kirschgarten am Blütenhang ist fertig gestellt.