Feb 212020
 

NABU Kreisverband Darmstadt setzt seine Kampagne fort und wirbt für Unterstützung

Tino Westphal (links im Bild) zeigt zum Auftakt der Kampagne im südlich Darmstadt den Studentinnen die NABU-Schafe in Malchen.
Die Studentinnen vom NABU-Werbeteam waren total begeistert von unseren NABU-Schafen.

Sie pflegen Amphibienteiche und Streuobstwiesen, retten Rehkitze mit der Wärmebilddrohne, bauen Nisthilfen für Steinkauz und Schleiereule und andere bedrohte Vogelarten. Gleichzeitig versuchen sie Menschen durch Vorträge, durch Vogelstimmenwanderungen und Angeboten wie der Fledermaus-Nacht für die Natur zu begeistern. Auch junge Naturschützer kommen beim NABU nicht zu kurz: die Naturschutzjugend NAJU hält für Kinder und Jugendliche ein breites Angebot an Freizeiten, Zeltlagern und Fahrten bereit.

2796 Mitglieder hat der NABU im Bereich des alten Westkreises von Darmstadt, der NABU ist mit 9 Ortsgruppen flächendeckend vertreten. Eine große Werbeaktion soll nun helfen, die Zahl der Mitglieder zu vergrößern.

Der praktische Naturschutz des NABU stösst in der Bevölkerung auf breite Akzeptanz. Schon in den ersten 3 Wochen der laufenden Kampagne konnten in Darmstadt, Griesheim, Weiterstadt, Arheilgen und Messel über 444 neue Mitglieder für den NABU gewonnen werden- ein schöner Erfolg und eine riesige Unterstützung für die Arbeit des NABU.“ Tino Westphal – NABU KV Damstadt.

Besuch bei den NABU-Schafen in Malchen

An vielen Haustüren in den Gemeinden südlich von Darmstadt werden in den nächsten Wochen Studenten um Unterstützung für die lokale Naturschutzarbeit werbe. Der „Der praktische Naturschutz des NABU stösst in der Bevölkerung auf breite Akzeptanz. Der NABU will nun die „Leute konkret ansprechen und um Unterstützung für die ehrenamtliche Arbeit bitten“, erklärt Tino Westphal vom NABU-Kreisverband. Nicht nur tatkräftige Hilfe kann der NABU gebrauchen, sondern auch finanzielle Förderung. Denn vom Flächenkauf bis zu Artenschutzprojekten und Materialien für die Jugendarbeit ist nichts umsonst zu haben, erklärt Westphal. Der Seeheimer betreut die Werbeaktion.

Jüngstes Mitglied in der Schafherde

Bei dem Team, das für den NABU unterwegs ist, handelt es sich um Studenten, die sich bei einer vom NABU beauftragten Agentur beworben haben, um für eine gemeinnützige Organisation wie dem NABU Mitglieder zu gewinnen. Die Studenten sind an ihrer Kleidung mit dem NABU-Logo und dem mitgeführten Werbeausweis erkennbar. Sie dürfen kein Bargeld annehmen.

Von Eberstadt über Pfungstadt, Bickenbach, Seeheim-Jugenheim und Alsbach-Hähnlein wird die Aktion in den kommenden Wochen fortgesetzt. Dabei kann es vorkommen, dass es noch bis 21 Uhr an der Haustür klingelt, will man doch auch Berufstätige für den Naturschutz gewinnen. Infos beim NABU Kreisverband Darmstadt oder telefonisch unter ‭0176 62228692 (abends).