Mai 022020
 
Fotos: NABU/Tino Westphal – Bickenbacher Düne

Ein Zweier-Einsatzteam des NABU macht die nötigsten Pflegearbeiten auf der Bickenbacher Düne- wo sonst ein Dutzend freiwilliger Helfer von BUND und NABU gemeinsam arbeiten, kommt Corona-bedingt nur eine Motorsense gegen den immer wieder aufkommenden Flieder zum Einsatz. Auf der Freifläche und im direkten Umfeld von besonders schützenswerten Pflanzenarten werden Sträucher und vor allem Brombeeren ausgehackt.

Die eiszeitlichen Dünen werden regelmässig von Dr. Uta Hillesheim gegangen- von ihr kommen immer wieder wichtige Hinweise, wie Pflegemassnahmen für einzelne Pflanzenarten optimiert werden können.