Okt 312015
 
Einsatz NABU-Grundstück 07

Fotos: NABU/Tino Westphal – Projektstart: Reptilien-Kinderstube am Seeheimer Blütenhang

Projektstart – die NABU-Aktivisten verstärkt vom Alnatura- Team und Flüchtlingen aus Seeheim   

NABU und Alnatura Gruppenbild

NABU und Alnatura im Team.

Einsatz NABU-Grundstück 26

Claudia brachte vier Flüchtlinge mit. Aria, Alem, Ramini und Nawrez packen ordentlich an.

19 freiwillige Helfer traten an zum Projektstart: fünf Freiwillige von Alnatura verstärkten das NABU-Team, Claudia brachte vier Flüchtlinge mit.

Orchideen und Reptilien am Seeheimer Blütenhang sind akut gefährdet

Reptilienkinderstube - Orchideen-Wintertrieb 2 10x15s

Klaus-Dieter und Stefan zeigen den Winteraustrieb der Pyramiden-Orchideen auf dem NABU-Grundstück.

Klaus-Dieter und Stefan zeigen den Wintertrieb der Orchideen auf dem NABU-Grundstück. Die kritischen Bereiche im NABU Land sind mit Stöckchen markiert, damit die Pflanzen nicht aus Versehen beschädigt werden.

NABU-Experten Stefan und Klaus-Dieter stellen auch die gefährdeten Zielarten des Projektes näher vor: Schlingnatter und Zauneidechse sind durch den ungebrochenen Bau-Boom am Blütenhang akut gefährdet.

Für die Flüchtlinge wird die Einführung ins Englische und Persische übersetzt – gut, dass wir Mahmoud im NABU-Team haben, denn nicht alle Flüchtlinge verstehen Englisch.

Gebüsch entfernen

Nach der Sicherheitseinweisung gehen wir an die Arbeit: 2 NABU-Aktivisten sägen mit der Motorsäge, der Rest des Teams schneidet mit Astscheren Gestrüpp um Baufreiheit herzustellen. Aria, Alem, Ramini und Nawrez aus Afghanistan packen ordentlich zu und fangen gleich mit dem Abtransport der schwersten Baumstämme an.

Mit so vielen engagierten Aktivisten gehr die Arbeit schnell von der Hand.

In zwei Wochen können wir hier mit einem Kleinbagger Gräben ziehen für die Steinschüttung und für die Fundamente der Trockenmauern.

Weg freilegen

Lunchtime

Robina und Stefan bringen frische Brötchen und Käse-Aufschnitt für ein Picknick mit Panoramablick über Seeheim.

Letzter Anlauf

Noch ein letzter Rest Gebüsch ist zu beseitigen, dann sind wir fertig.

 

Besuch bei den NABU-Schafen 1

Besuch bei den NABU-Schafen in Malchen.

Zum Abschluss des Tages: ein Besuch auf der Bienenweide und bei den NABU-Schafen in Malchen.

Besuch bei den NABU-Schafen 2

Teilnehmer vom NABU: Ecki, Lili, Michael, Klaus-Dieter, Tino, Stefan, Claudia, Robina, Achim, Mahmoud.

Teilnehmer von den Flüchtlingen: Aria, Alem, Ramini und Nawrez.

 
Teilnehmer von Alnatura Bickenbach: Silke, Amrei, Sarah, Manuela und Friederike.