Aug 302012
 
Fotos: NABU/Tino Westphal – die Weidenhütte
der Feuersalamander auf den Etzwiesen wird
geflochten.

Die Feuersalamander fantasieren am kalten Lagerfeuer über Spinnen und ihre Jagdmethoden. Einige Ideen scheinen erfolgreich gewesen zu sein- es gibt tatsächlich neben den weit bekannten Radnetzspinnen auch Spinnenarten, die erfolgreich Spinnentiere fangen mit einem Erdtrichter-Netz, mit einem Leimtropfen am Spinnenfaden (die vorgeschlagene „Lassospinne“) und sogar die soziale Spinne, die in Gemeinschaft Netzte anlegt (meint unser Experte Dennis I.).   

Dennis II. hat eine Puppe des Lindenschwärmers
mitgebracht. Die Raupe war natürlich viel
prächtiger. Warten wir auf den Schmetterling…
… und Tschühüss – Kajas Abschied für diesen
Abend vom Feuersalamander-Camp.

Die Feuersalamander (oder wenigstens ein paar) brachten die Weidenhütte auf den Etzwiesen in eine halbkugelige Form- in einigen Jahren wird das ein richtiges „Baumhaus“ sein. Nur Geduld.

Zu guter Letzt ein update der Schmetterlingsfans: Dennis II. hat die Puppe des Lindenschwärmers mitgebracht- jetzt warten wir auf den Schmetterling.