Feb 112024
 

Mildes und feuchtes Wetter lockt die Amphibien aus ihren Winterquartieren und verleitet sie dazu, sich auf den Weg zu ihren Laichgewässern zu machen. Deshalb hatte der NABU Seeheim-Jugenheim den Amphibienzaun an der B3 (in Höhe der Major-Karl-Plagge-Kaserne) bereits vor einer Woche, am 3.2.24, aufgebaut. Schon am darauf folgenden Morgen konnten die ersten beiden Erdkröten sicher über die vielbefahrene und für die Amphibien tödliche Bundesstraße getragen werden.

In den darauf folgenden Tagen wurden es täglich mehr, sodass bereits 170 Tiere ihren Weg zu den Laichgewässern in der Kaserne fortsetzen konnten. Das ist eine schöne, positive Bilanz dieser ersten, wenigen Tage. 

 

Fotos: Janine Dreher und Daniela Hempel

 Kommentar hinterlassen

Mit dem Abschicken dieses Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meines Kommentars auf dieser Seite einverstanden.

(erforderlich)

(erforderlich)

NABU Menu