Jan 062022
 
Foto: NABU/Willi Fuchs – Wellberg

Der Wellberg in der Gemarkung von Pfungstadt ist eigentlich eine frühmittelalterliche Festungsanlage, eine sogenannte Motte. Davon ist allerdings nur noch ein bescheidener Hügel übrig.

Heute steht eine alte Streuobstwiese auf dem Hügel – historisch eines der besten Steinkauzreviere in der Pfungstädter Gemarkung. Der Wellberg war mangels Nutzung und Pflege so stark verbuscht, dass das Biotop nicht mehr geeignet war als Jagdgebiet für den Steinkauz, was temporär zu seinem Verschwinden führte. Die kleine Eule ist nach dieser Auszeit jetzt wieder vor Ort nachgewiesen. Deswegen engagiert sich der NABU Pfungstadt besonders bei der Pflege der Wiese.

Zum ersten Arbeitseinsatz im neuen Jahr 2022 galt es, die aufgewachsene  Brombeerhecke deutlich zurückzuschneiden. Auch viele Holunderbüsche auf der Wise wurden auf den Stock gesetzt: Unsere Steinkäuze brauchen freien Zugang zum Gras, um Großinsekten, Regenwürmer und Mäuse jagen zu können.

Erstmals kam unsere neu angeschaffte elektrische Heckenschere zum Einsatz. Fast alles Werkzeug für kleine Einsätze passt auf ein E-Bike – auch der NABU versucht sich zu de-carbonsieren, wo immer das möglich ist.

Teilnehmer: Jan, Silas, Tino und Gerhard.

Foto: Silas Koch – Einsatz der neuen elektrischen Heckenschere
Foto: Silas Koch – Ein Hinweisschild markiert das neue NABU-Schutzgebiet

 Kommentar hinterlassen

Mit dem Abschicken dieses Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meines Kommentars auf dieser Seite einverstanden.

(erforderlich)

(erforderlich)

Captcha *Captcha loading...