Jan 312024
 

Einsatz der Aktiven der Wühlmäuse beim Amphibienschutz: mit Wathose und einer Handsäge ausgerüstet wird der Schlossteich in Seeheim von Schilf befreit. Das Schilf wird unter Wasser abgeschnitten. Auch Gebüsch am Teichrand, das das Gewässer zunehmend beschattet, wird gekürzt. Dadurch kann sich der Teich im Frühjahr viel schneller erwärmen und bietet damit Erdkröten und Grasfröschen günstige Bedingungen für das Ablaichen.

Amphibien-ExpertInnen rechnen mit dem Beginn der Amphibienwanderung zu den Laichgewässern unter günstigen Umständen schon ab Mitte Februar: Sobald in frostfreien Nächten Regen fällt, machen sich als erstes die Erdkröten auf den Weg.

 Kommentar hinterlassen

Mit dem Abschicken dieses Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meines Kommentars auf dieser Seite einverstanden.

(erforderlich)

(erforderlich)

NABU Menu