Mai 162020
 

NABU Gruppe Nieder-Ramstadt im Einsatz zur Förderung der Artenvielfalt bei Ackerkräutern und Insekten

Fotos: NABU/Tino Westphal – Manuelle Aussaat der Blühmischung durch Landwirt Volker Burger – Als bewährte Mischung für Förderung von Insekten kam eine angepasste Saatmischung der Veitshöchheimer Bienenweide mit niedrigen Sonnenblumen und ohne Disteln zum Einsatz.

Als bewährte Mischung für Förderung von Insekten wurde auf einer Brache am Rande des Gewerbegebietes eine angepasste Saatmischung der Veitshöchheimer Bienenweide mit niedrigen Sonnenblumen und ohne Disteln zum Einsatz.

Besonders wertvolle Flächen am Rand der Brache wurden von der Bodenbearbeitung ausgenommen: Kamille, Karde und andere Ackerkräuter dürfen hier weiter blühen. Insbesondere die Erdwälle am Rand der Fläche sind aber schon heute ein Blütenparadies für Wildbienen und Schmetterlinge.

Ausgeführt wurde die Aktion durch die Landwirte aus Mühltal Ingo Burger und Volker Burger. Und natürlich dürfen bei dieser Aktion auch Kinder mal mitfahren auf dem Trecker von Ingo.

Möglich gemacht hat die Aktion Blumenwiese der Sponsor Alfred Fischer aus Traisa.

Vor Ort bei der Einsaat als Organisator der Aktion Karl-Heinz Waffenschmidt, Vorsitzender der NABU-Gruppe Nieder-Ramstadt. Die Ausführung lag bei den Landwirten aus Mühltal Ingo Burger und Volker Burger. Ausserdem vor Ort: Tino Westphal, Vorsitzende des NABU Kreisverbandes Darmstadt und Christoph Zwickler, Vorsitzende der Fraktion Fuchs der Gemeinde Nieder-Ramstadt und Mitglied im Kreistag für die Freien Wähler.

Der NABU als ältester Naturschutzverband in Deutschland setzt hier in in unserer Gemeinde Mühltal. in der Corona-Krise ein Zeichen für den Erhalt von Natur und Artenvielfalt, für Insekten, Bienen und Schmetterlinge.

Nutzen Sie Ihre freien Tage und helfen Sie mit bei unseren Aktionen und Projekten in Mühltal  –  Werden Sie Mitglied !

Welche Kommune hat schon ein Europäisches NATURA 2000 Vogelschutzgebiet in ihrem stillgelegten Steinbruch, oder ein Vogelschutzgewässer im Mittelbachtal.
Helfen Sie mit im Klimaschutz in unserem Land.
In Zeiten der Corona Krise spüren viele Mitbürger Verunsicherung und Angst. Gerade dann zeigt sich die Stärke einer Gemeinschaft. Durch das bewusste Augenmerk auf Worte wie Solidarität, Menschlichkeit und Kreativität entsteht ein achtsamer Umgang miteinander. So wachsen Sicherheit und Nähe innerhalb der Gesellschaft. Wir Zeigen, was der Einzelne stärkt und warum der gemeinsame Weg alle besser durch diese herausfordernden Zeiten führen kann. Aufgrund der aktuellen Situation ist mansche  Unsicherheit zu spüren. Wer sich davon nicht negativ beeinflussen lässt, verfügt aber über eine gute Fähigkeit, agil zu reagieren und an der Krise zu wachsen.
Bleiben Sie gesund.

Karl-Heinz Waffenschmidt für die NABU Gruppe Nieder-Ramstadt