Mai 022019
 
Fotos: NAJU/Tino Westphal und Silas Koch

Die NAJUs nutzen ihre Gruppenstunde für einen Monitoring-Einsatz: die im März aufgehängten 4 Kästen bei Hähnlein werden auf Besatz kontrolliert. Die Kästen ware zu spät für die Steinkäuze angebracht worden, denn im März ist die Revierwahl bereits abgeschlossen.

Wenig überraschend waren die Röhren anderweitig belegt:

Röhre 1: Nestfund – unbestimmt. – Im Bild gut zu erkennen ist ein Teil der Halbmond-Doppeltür, die das Nest gut sichert gegen Marderbesuche.

Röhre 2: Wespe – unbestimmt

Röhre 2: Star – brütender Altvogel mit 6 Eiern

Röhre 4: Star – 4 befiederte Jungvögel

Der Star (Sturnus vulgaris) – immerhin Vogel des Jahrs 2018 – ist zwar noch einer der häufigsten Vögel, aber seine Population erlebt seit Jahren einen bleibenden Abwärtstrend, wie ja bei den meisten anderen Vögeln der Feldflur auch.

Die Felder um die Hecken herum sind für den Steinkauz wenig geeignet: dicht stehendes Getreide und Mais bieten keine Jagdmöglichkeiten, die Heckenränder und Feldraine sind als Alternative zu kleinflächig.

Wir werden das Monitoring bei den anderen Kästen im Hähnleiner Gebiet weiterführen in den nächsten Wochen.