Sep 072011
 

Planung eines Arbeitseinsatzes an den Etzwiesen mit der UNB

Fotos: NABU/Tino Westphal – Begehung und GPS-Einmessung des NABU-Pachtgrundstückes mit Dr. Strohund Dr. Fischbach von der Unteren Naturschtzbehörde
In Vorbereitung eien NABU-Arbeitseinsatzes an den Etzwiesen wurden die Grundstücksgrenzen ausgemessen. Im Waldstück sollen Gräben das Sickerwasser des Dammes an den Märchenteichen auffangen.
Karte links:
Messtischblatt des Etzwiesengbietes – rot markiert die Abgrenzung zum angrenzenden Gemeindeland.
Das zugehörige Luftbild stammt vom Frühjahr 2009, als die Teiche neu ausgebaggert wurden.

 

Kommentarfunktion geschlossen