Okt 182014
 
Baggerfahrer 2

Fotos: Michael Theurich – Einsatz am Mittelbachteich

Heute wurde ein weiterer Drainagegraben gezogen, das Wasser vor der Rampe ist abgelaufen. Es bleibt aber noch eine Menge zu tun, bevor wir im November baggern können.

  • Am Ende der Rampe erwarten uns noch ca. 30-40 cm weicher Matsch, dann wird es fester. Das nehmen wir noch mit dem kleinen Bagger weg und bauen den Knüppeldamm noch 1-2m weiter, dann sind wir unten.
  • Auf dem Damm müssen wir noch ein bisschen aufräumen, damit wir dann mit Bagger und Dumper besser fahren können.
  • Der neue Drainagegraben ist zum Teil etwas eingefallen (am Mönch-Ende) und manchmal ein bisschen zu flach.
  • Der Fahrweg Richtung Acker muss komplett mit Reisig und Fichtenzweigen abgedeckt werden.
  • Der Teichgrund ist eine reine Lett (Ton) schicht. Die kann durchaus gut fest sein, nur mit Wasser und Bewegung wird eine Sosse daraus. Wir werden Bohlen auslegen, mehrere Spuren, für den Bagger und zum Laufen. Das Baggern am Grund entlang wird viel Geschick erfordern. Für die Bohlen brauchen wir etliche Hände.
  • Wir brauchen noch ca. 100 laufende Meter breite kräftige Maurerdielen
  • Damit die Gummiketten auf dem Holz nicht durchrutschen (oder gar zur Seite rutschen!), kommt da ab und zu eine dünne Lage scharfer Splitt drauf.
  • Die Knüppel am Überlauf brauchen wir eigentlich nicht mehr, sind besser oben am Acker oder unten im Teich zu gebrauchen.

Wir machen morgen noch eine Schicht.

Teilnehmer heute: Michael, Ecki, Klaus-Dieter und Karl-Heinz.

Kommentarfunktion geschlossen