Apr 292021
 

Das HORTUS-Projekt beinhaltet Naturmodule wie Tümpel, Käferkeller, Reisighaufen, Wurzelburgen, Benjes-Hecke, Trockenmauer und Sanddünenflächen. Für die Sanddünenfläche wurde Deckboden abgeschoben und der nackte Sand beimpft mit Material und Samen besonders wertvoller alter Dünen aus dem Umfeld.

Große Mengen Oberboden und Sand von der Abschiebeaktion im Frühjahr lagern an der westlichen Grenze des vom NABU gepachteten Grundstückes. Das Material wird manuell großflächig im Waldstück verteilt- in sehr dünner Schicht, um den vorhandene Bewuchs nicht zu sehr zu schädigen. Das ist ein Job für NAJUs: mit Schaufel und Schubkarre werden wir noch einige Stunden Arbeit vor uns haben – bei 2er Teams dauert die Arbeit etwas länger, aber wir kommen voran…

Mitmachen bei Arbeitseinsätzen der NAJU-Gruppe?

Kontakt: Tino Westphal Mobil 0176 62228692 Email: tino.westphal@gmx.de

Fotos. NAJU/Tino Westphal – HORTUS-Projekt – Abschiebefläche und Trockenrasen. Links der Sandhügel.

Kommentarfunktion geschlossen