Feb 172020
 
Fotos: Rita Koch Das Werkzeug wird aus dem Auto geladen

Heute Mittag um 15:30 Uhr trafen sich die Krasse-Krähen am Waldparkplatz Ober-Beerbacher Straße nach dem Ortsausgang Seeheim. Hier startet auch der Geschichtspfad. Von Dort ging es, zusammen mit Förster Dirk Hungenberg, zum 10-Wegeplatz. Ecki, der Förster und einige der Kids fuhren mit dem Auto, da Bäume und Werkzeug nach oben transportiert werden mussten. Andere gingen das kurze Stück zu Fuß.

Förster Dirk Hungenberg und Ecki zeigen wie man die Bäumchen am besten einpflanz.
Los gehts


Vor Ort wurden die Werkzeuge aus dem Auto geladen. Dann zeigte Dirk Hungenberg den Krähen die Bäume die zu pflanzen sind und erklärte worauf man beim Pflanzen achten soll um den Bäumen einen möglichst guten Start zu geben. Gepflanzt wurden: Eberesche, Pfaffenhütchen, Speierling und Weißdorn. Die Stellen an denen die Bäume eingepflanzt werden sollen waren mit roter Farbe markiert.


Fleißig buddelten, hackten, und pflanzten die Krassen-Krähen drauf los. Nachdem der letzte Baum gesetzt war, wurden die Werkzeuge wieder eingeladen und zu Fuß, im und auf dem Auto der Rückweg angetreten. Das war mal wieder ein super Nachmittag.