Okt 292020
 
Foto: NABU/Archiv – Nistkasten-Kontrolle und Reinigung.

Am 29.10.20 wurden insgesamt 28 Nistkästen auf dem Gelände des Stangenberg-Parks in Jugenheim kontrolliert und gereinigt.
Erfreulicherweise waren davon 21 belegt. 18 von der Kohl- bzw. Blaumeise. Einer vom Kleiber und interessanterweise zwei vom Trauerschnäpper. 
Der Trauerschnäpper kommt hier am Heiligenberg eigentlich selten vor. Normalerweise kommt er erst Anfang Mai aus dem Winterquartier in Afrika zurück, wenn hier bereits alle Nistkästen belegt sind. Da auf dem Gelände der Villa jedoch so viele Nistkästen hängen, findet er hier immer noch ein freies Plätzchen. 
Außerdem waren in einem  Kasten Wespen eingezogen. 
In drei oder vier  Nistkästen im Buchenwald fanden sich zudem Kokons von Schmetterlingen, die diesen Ort als Überwinterungsquartier gewählt hatten. 

Kommentarfunktion geschlossen