Mrz 142020
 

Plant for the Plants-Akademie im Schuldorf an der Bergstraße

Fotos:NABU/Tino Westphal – Kinder pflanzen im Rahmen einer Plant for the Planets-Akademie Bäume im Gemeindewald Seeheim-Jugenheim.

NABU Seeheim-Jugenheim e.V. und die Kinder- und Jugendorganisation Plant-for-the-Planet gab am Samstag, den 14.03.2020, beim Akademie-Tag im Schuldorf Bergstraße alles für´s Klima: 30 Kinder aus Seeheim und Umgebung im Alter von 8 – 13 Jahren pflanzten 150 Bäume zwischen dem Schuldorf und Entenweiher bei Seeheim. Für den zukünftigen Wald auf dem besonders von Trockenheit gefährdeten Sandboden der Ebene um Seeheim herum hat Förster Dirk Hungenberg von Hessen Forst geeignete Baumarten, wie Eberesche, Eiche, Hainbuche und Linde gewählt. In vorgegebenen Reihen werden die Setzlinge der verschiedenen Baumarten abwechselnd in den Boden gebracht- jede Reihe mit einer andren Baumart. So entsteht ein bunter Mischwald. In einer Ecke wird noch eine Gruppe von Walnussbäumen gesetzt.

Pflanzaktion im Seeheimer Gemeindewald

Unter Leitung von Revierförster Dirk Hungenberg werden 150 Bäumchen gepflanzt.

Es war schön zu sehen, mit welchem Eifer die jungen Menschen beim Bäume pflanzen aktiv waren. Vor dem Pflanzeinsatz erklärte Herr Hungenberg anschaulich, was wichtig beim Pflanzen ist, damit die Bäume gut anwachsen können.

Zauneidechse

Zauneidechse

Im Pflanzloch entdeckt und gerettet von Ecki Woite: eine Zauneidechse. Das weibliche Tier ist unverletzt, hatte vor langer Zeit einmal den Schwanz verloren, der ist wieder nachgewachsen. Ecki zeigt den Kindern das Reptil, bevor er es an sicherer Stelle wieder in einem Versteck freilässt.

Tatkräftige Unterstützung bekamen vor allem die jüngeren Kinder von alten, erfahrenen Pflanzbegeisterten des NABU, wie Eckhard Woite, Ulrike Steinmetz, Rita Koch, Sabine Durst und Tino Westphal.

Engagierte Unterstützer und Unterstützerinnen während des Akademie-Tags waren seitens des Schuldorfs Jan Kirchhein, Anette Kissel, Renate Kessler und Oberstufenschüler der Schule. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernahm Bürgermeister Kreissl, dessen Vertreterin Frau Susanne Bruer, beim Pflanzen bewies, dass sie mit anpacken kann. Die Firma Bio Catering Cater Kati aus Bensheim sponserte ein leckeres Mittagessen. Die Veranstaltung möglich gemacht haben die großzügigen Sponsoren von Wild Beauty und der Familie Wild.

Warum Bäume so wichtig für uns sind, davon bekamen die Kinder schon eine Idee im Laufe des Vormittags der Plant-for-the-Planets-Akademie- entsprechend hoch war die Motivation zum Bäume pflanzen.

Information am NABU-Stand

Ziel der Akademie war es, dass Kinder von Kindern lernen: Bereits ausgebildete Botschafter für Klimagerechtigkeit begeistern Akademie-Teilnehmer. Lerninhalte sind Klimakrise, globale Gerechtigkeit und Weltbürgertum. Die teilnehmenden Schüler werden im Laufe des Tages zu neuen Botschaftern ausgebildet und stellen sich Fragen, wie: Was bedeutet Klimakrise? Was ist Klimagerechtigkeit? Wie können wir als Weltfamilie globale Probleme lösen? Warum sind Bäume so wichtig für uns? Wie beeinflussen Bäume die Klimakrise? Wie kann ich aktiv werden? Welche öffentlichen Aktionen können wir planen? Wie pflanzen wir möglichst viele Bäume? Wie können wir unser Wissen weitergeben? Ein gut ausgebildetes Moderatoren-Team von Plant-for-the-Planet führte die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen durch den Tag. Interessierte Erwachsene hatten am Nachmittag die Möglichkeit einen Workshop bei der Klimaaktivistin Katja Knoch zu besuchen. Sie hat in Bensheim den Plant-for-the-Planet Club Bergstraße gegründet. Interessierte können dort Mitglied werden, oder selbst einen Club gründen. Ebenso ist es möglich selbst einen Akademie-Tag mit Schülern zu veranstalten. Mehr Informationen über die Aktivitäten der Stiftung Plant-for-the-Planet findet man unter www.plant-for-the-planet.org

Plant for the Planets-Akademie im Schuldorf

Am Ende des Tages präsentierten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler Ihre zukünftigen Pläne und wurden zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt. Außer all dem gab es in der Aula Infostände von NABU, NAJU und Plant-for-the-Planet. Dort konnte man sich über spannende Aktivitäten vor Ort informieren.

Verbiss-Schutz

Die frisch gesetzten Bäumchen sind ein verlockendes Mahl für die heute extrem hohe Rehwild-Population. Waldgruppe beim NABU übernimmt gern die Schrimherrschaft und ruft auf zu einem kleinen Einsatz:

04.04.2020
10:00 – 13:00
Verbiss-Schutz für neu angelegte Baumpflanzung am Waldfriedhof
Treff: Parkplatz Seeheimer Waldfriedhof.Veranstalter: NABU Seeheim.