Nov 202022
 
Fotos: NABU/Tino Westphal – Einsatz bei Dauerregen auf der Weilerwegwiese.

Bevor die NABU-Schafe ins neue Winterlager einziehen können, muss dringend noch entrümpelt werden: unter dem Pflanzendschungel, der in drei großen Einsätzen und bei der Hochstamm-Pflanzaktion auf der Weilerwegwiese abgeräumt wurde, fand sich viel Eisenschrott, Plastik und Haushaltsabfall, der sich in den Jahren angesammelt hat oder von außen eingetragen wurde.

Mit zwei großen Fuhren zur Wertstoff-Sammelstelle in Hähnlein wurde das größte Problem erstmal beseitigt.

Nach dem Zusammenrechen großer Berge von Brombeer- und Holzresten ist jetzt genug Platz für den Schafunterstand.

Bestandsaufnahme der Nisthilfen

Achim und Klaus-Dieter schauen auf dem Grundstück nach dem Zustand der Vogelkästen – da sind noch einige Nisthilfen vorhanden, die demnächst gereinigt werden. Aber hier ist auch noch Platz für ein paar Vogelhäuser aus dem NABU-Fundus.

NABUs lassen sich auch von heftigem Dauerregen nicht vom Einsatz abschrecken. Vor Ort dabei: Achim, Christian, Klaus-Dieter, Tino, Andreas, Ralph, Martin, Martina und Bianca.

Zwei große Ladungen Schrott, Plastik und Haushaltsabfall werden eingesammelt.

Schafe umstellen

Am Nachmittag hat der Dauerregen etwas nachgelassen. Die NABU-Schäfer:innen stellen ihre Tiere um – noch ist genug Futter auf der Weide. Mit dem Umzug ins Winterlager Weilerwegwiese kann noch etwas gewartet werden.

 Kommentar hinterlassen

Mit dem Abschicken dieses Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meines Kommentars auf dieser Seite einverstanden.

(erforderlich)

(erforderlich)

Captcha *Captcha loading...

NABU Menu