Aug 122019
 
Fotos: NABU/Michael Theurich – Drohende Regenfront treibt die Arbeit am Amphibienteich auf dem NABU-Grundstück.

Einer der kleinen Amphibienteiche mit Folie auf dem NABU-Grundstück am Seeheimer Blütenhang war im Mai Vandalismus zum Opfer gefallen- mit einem schweren Holzklotz wurden absichtlich mehrere Löcher in den Teichboden gestanzt.

Damit war der Teich für dieses Jahr als Amphibien-Kinderstube komplett ausgefallen.

Mühsam musste jetzt der Teichboden gereinigt und getrocknet werden, um wirklich alle Beschädigungen zu finden und mit einem Spezialkleber zu behandeln. Das Flickwerk musste unter Zeitdruck fertig gestellt werden, denn am Horizont drohte schon die Regenfront, die am Abend gleich nach Beendigung der Arbeit, den Teich wieder auffüllte. Ein guter Test.

Im nächsten Frühjahr können sich die Amphibien auf dem NABU-Grundstück jedenfalls über eine renovierte Kinderstube freuen.

Teilnehmer: Klaus-Dieter und Michael.