Mrz 272019
 
März in der Landbachaue

Der Frühling kommt in die Aue Das Wetter wechselt noch zwischen warm und kalt, aber das Frühjahr rückt mit vielen Boten näher. Der Zitronenfalter ist einer der ersten Schmetterlinge im Frühling. Dieser Falter hat sich gleich einen weiteren Frühjahrsboten ausgesucht, den Blaustern. Die Weißstörche sind schon eine ganze Weile da. In der Landbachaue sind 2 [mehr…]

Feb 222019
 
Von Osten nach Westen durch die Landbachaue

Noch herrscht Winter, aber der warme und trockene Februar lässt den Vorfrühling erahnen. So kann man neben den Wintergästen an den eisfreien Ufern viele Standvögel der Landbachaue im schönsten Licht beobachten. Die renaturierte Landbachaue zeigt, wieviel Artenreichtum sich in wenigen Jahren einstellen kann, wenn wir Natur zulassen. Entsprechend gern wird das Gebiet von Naturliebhabern und [mehr…]

Feb 182019
 
Waldohreulen am Schlafplatz

Die Waldohreule (Asio otus) ist eine einheimische Eule, jetzt im Winter aber sieht man auch Vögel aus Skandinavien. Regelmäßig suchen die Vögel ihren Schlafbaum auf, aber die großen Eulen sind perfekt getarnt und deshalb nur schwer zu entdecken, selbst wenn man weiß, in welchem Baum die Vögel tagsüber ruhen. Die Aufnahmen zeigen zwei Waldohreulen, ruhend nahe beieinander [mehr…]

Feb 032019
 
Die Störche sind angekommen in der Landbachaue

Am 03.02.2019 wurde ein Pärchen auf dem Host auf dem Storchenmast nördlich des Renaturierungsgebietes Landbachaue beobachtet. Da es nur knapp über 0 Grad war, hatten sie sich dick aufgeplustert und die Köpfe unter dem Gefieder versteckt. Immer früher im Jahr kommen die Weißstörche aus dem Winterquartier zurück an die Landbachaue. Waren sie in den vergangenen Jahren meist [mehr…]

Jan 212019
 
Besonderheiten in Südhessen und Wintereinbruch in der Landbachaue

In Südhessen kann man derzeit ein paar besondere Vogelarten beobachten. So ist am Oberwiesensee bei Hessenaue eine Samtente (Weibchen) zu sehen. Drei weitere Samtenten halten sich auf dem Altrheinsee bei Eich/ Gimbsheim auf. Diese Wintergäste kann man bei der Jagd nach Krebsen beobachten. Eine weitere Besonderheit ist ein Mittelsäger auf dem Altrheinsee Eich/Gimbsheim. Von den [mehr…]

Dez 162018
 
Winter in der Landbachaue

Der erste Schnee ist gefallen im Winter 2018/19. Sofort stellen sich die Vögel darauf ein. Der Eisvogel ist unabdingbar an offene Wasserstellen angewiesen. Deshalb sieht man ihn jetzt in den Gebieten, in denen das Wasser des Landbachs stark fließt. Fotos: Roland Tichai Auch die Gebirgsstelze lässt sich am Landbach blicken. Sie jagt gerne an klaren [mehr…]

Nov 212018
 
Herbst in der Landbachaue

Ein kleiner Spaziergang durch die Landbachaue bei 2 Grad Celsius. Der Herbst hat die Aue jetzt fest im Griff. Immer noch ist der Wasserstand in den Teichen der Aue extrem niedrig. Die Amsel sitzt schon in kahlen Sträuchern, während die Goldammern noch ein paar Blätter um sich haben.   Jagd und Nahrung sind in dieser [mehr…]

Okt 232018
 
Prachttaucher am Erlensee

Seit einigen Tagen hält sich ein junger Prachttaucher auf dem Erlensee bei Bickenbach auf. NABU-Aktivist und Naturfotograf Roland Tichai hat ihn erstmals am 21.10.2018, morgens um 11 Uhr, beobachtet. Der Prachttaucher (Gavia arctica) gehört zur  Gattung der Seetaucher und brütet in der nördlichsten gemäßigten Zone – der Tundra und Taiga Eurasiens. Auf dem Zug in [mehr…]

Sep 292018
 
Wasserralle

Beobachtung in der Landbachaue Eine Beobachtungsmöglichkeit, um die die Bickenbacher von vielen Vogelfreunden beneidet werden, ist die renaturierte Landbachaue. Immer wieder gelingt die Beobachtung auch seltener Arten oder Durchzügler, die hier währen des Vogelzuges Rast machen und ihre Energiereserven auffüllen. Die Wasserralle (Rallus aquaticus) ist ein schwer zu beobachtendere scheuer Bewohner von naturbelassenen oder auch renaturierten [mehr…]

Aug 082018
 
Magische Graugans

Die Graugänse in der Landbachaue scheinen eine magische Anziehungskraft auf andere Arten auszuüben, zum Beispiel auf den Grünschenkel (Bild 1), den Kiebitz (Bild 2) oder die Brandgans (Bild 3). Vielleicht nutzen diese Vögel die bekannt scharfen Augen und Aufmerksamkeit der Graugänse, die vor Gefahren jeder Art sehr effektiv warnen. Die Graugänse sind die Wächter der [mehr…]