Apr 172021
 

Heute hat eine vom NAJU Seeheim-Jugenheim organisierte Müllsammelaktion bei Ober-Beerbach stattgefunden. In knapp drei Stunden haben wir einen großen Müllberg aus dem Wald geholt. Wir haben gestaunt, was Menschen offenbar ohne groß zu Überlegen in die Wälder werfen. Wir fanden Schreibtischstühle, Nachttopf, Radio, Staubsauger, Styropor, Plastikverpackungen, ganze Einkaufstüten mit Inhalt, viele Straßenmarkierungspfeiler, etliche Autoreifen, Radkappen, Eisenstangen, Brotschneidemaschine, Straßenschilder, Fußbälle und vieles mehr. Schwierig zu handhaben war das Plastik und Styropor, dass bereits vom Zerfallprozess betroffen war. Es zerfiel zwischen den Händen und wird als Mikroplastik unsere Wälder und Wassersysteme belasten. Manche Eisen- oder Plastikteile waren schon so in Bäume eingewachsen, dass sie nicht mehr zu entfernen waren. Was es aber am allermeisten gab, waren Flaschen und Dosen von diversen alkoholischen Getränken. Es schien einen Wiederholungstäter zu geben, der regelmäßig Bierflaschen in dieses Waldstück schmeißt. Denn fast alle Bierflaschen waren von derselben Sorte. Die Dosen waren ausschließlich von der Sorte, die pfandfrei ist. Eine Moral von der Geschichte ist: Das Flaschenpfand muss so teuer werden, dass keiner mehr das kostbare Gut in den Wald wirft.

Müllberge

Kommentarfunktion geschlossen