Sep 012011
 

Fotos: NABU/T. Westphal – Matthias Santra hat heute Schwalbenschwanzräupchen mitgebracht. Aus eigener Zucht und mit allen nötigen behördlichen Sondergenehmigungen…

... dürfen die Feuersalamander die winzigen Raupen begutachten. Die Tierchen sind im ersten Raupenstadium schwarz mit einem weissen Fleck in der Mitte.

Matthias erklärt, dass die Raupen ganz besonders Pastinaken-Blüten und das Kraut der Wilden Möhre mögen.

Drei bis fünf Räupchen darf jeder interessierte Schmetterlingszüchter in Betreuung nehmen. – Wir bleiben dran; mal sehen wann es die ersten selbstgezogenen Schwalbenschwänze auf den Etzwiesen gibt.
 

Zelke versucht, ein Muster in eine Baumscheibe zu brennen…

…der Rest der Truppe macht sich auf zum Pilze-finden im Wald über dem Lager der Feuersalamander.