Nov 102020
 

Während die Naturschutzorganisationen Corona-bedingt ihre Aktivitäten einschränken, nutzen die Gegner von Natur- und Klimaschutz die Zeit, um Tatsachen zu schaffen.

Der Dannenröder Wald (auch liebevoll „Danni“ genannt), ist ein gesunder und alter Mischwald inmitten eines Natur- und Trinkwasserschutzgebietes im Norden Hessens. Seit dem 10.11.2020 werden die Waldbesetzungen mit großem Polizeieinsatz geräumt, um die Rodungen in den Waldstücken “Herrenwald” bei Stadtallendorf, dem “Gerichtswald” bei Dannenrod und dem “Maulbacher Wald” bei Maulbach voranzutreiben.

Zwischen Stadtallendorf und Homberg (Ohm) – mitten durch den Danni und den anliegenden Herrenwald – soll der letzte Abschnitt der Autobahn A49 ausgebaut werden. Dafür sollen rund 100 Hektar gesunder Mischwald zerstört werden — darunter viele Jahrhunderte alte Eichen und Buchen. Das stellt nicht nur einen massiven Eingriff in die Natur dar, sondern gefährdet ebenfalls die Trinkwasserversorgung von über 500.000 Menschen aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Bildet euch eure eigene Meinung: https://camp.wald-statt-asphalt.net/de/

Macht euch selbst ein Bild und entscheidet.