Jun 072015
 
01 Orchideenwiesen Seeheimer Blütenhang

Fotos: NABU/Tino Westphal – Orchideenwiesen Seeheimer Blütenhang.

Klaus-Dieter Herth als Gebietsbetreuer der Orchideenwiesen am Seeheimer Blütenhang spendet einen großen Teil seiner Freizeit für den Erhalt der alten Kulturlandschaft und der botanischen Schätze, die hier noch an wenigen Stellen überlebt haben: Einzelne Orchideen werden vor der Mahd markiert, um sicherzustellen, dass sie später aussamen können. Oder aber es das kleine Zeitfenster von wenigen Wochen zwischen der Aussamung der Orchidee und der Ausbildung des Wintertriebs genutzt für eine kurze, intensive Beweidung durch unsere NABU-Schafe.

In den Hotspots der Artenvielfalt vermehren sich die seltenen Pflanzen und können auf die Flächen ausbreiten, die zunehmend unter Druck durch Übernutzung durch Freizeit-Aktivitäten oder aber wegen Aufgabe der Pflege unter Verbuschung und Abschattung durch Überwachsen leiden.

06 Orchideenwiesen Seeheimer Blütenhang

Orchideenwiesen Seeheimer Blütenhang: bei der Mahd ausgespartes Exemplar der Bocksriemenzunge rechts im Vordergrund.

Das Wichtigste aber ist ein Mäh- und Beweidungskonzept, dass streng an den Bedürfnissen der seltenen Zielpflanzen ausgelegt und jährlich angepasst wird. An dieser Stelle – das muss man fairerweise sagen – droht jeder kommerzielle Pflege-Ansatz zu scheitern. So kleinteilige Flächen sind weder maschinell noch mit grossen Schafherden effektiv zu bearbeiten. Andererseits fehlt vielen Kleingarten-Besitzern das Wissen, weit häufiger aber schlicht die Zeit für eine angemessen Pflege der Grundstücke.

Deshalb pflegt die NABU Gruppe Seeheim-Jugenheim seit vielen Jahren Flächen mit seltenen Orchideen am Seeheimer Blütenhang. Unseren Mitgliedern präsentieren wir diese Schätze vor unserer Haustür auch sehr gern. Und freuen uns über jeden Freiwilligen, der im Orchideenschutz direkt oder indirekt mit der Schafgruppe beim NABU Seeheim-Jugenheim einen aktiven Beitrag zum Naturschutz leisten möchte. Nicht zuletzt helfen uns Spenden und Mitgliedschaften in der Ortsgruppe, denn die Arbeiten auf den Orchideenwiesen und mit den Schafen und die gesamte Organisationsstruktur werden ausschliesslich ehrenamtlich ausgeführt.

Der NABU steht nicht in Konkurrenz zu kommerziellem Landwirten oder Biobauern: wir wären froh, wenn es tragfähige Konzepte gäbe, die dem Naturschutz hinreichend Rechnung tragen. Zum Beispiel mit extensiver Weidewirtschaft oder anderer Formen der Grünlandnutzung für grössere Flächen am Blütenhang.

Pyramiden-Orchi 3

Pyramiden-Orchidee.

In diesem extrem trockenen Frühjahr hatten es die Orchideen sehr schwer: Viel Exemplare kamen nicht zur Blüte oder hatten nur reduzierte Blütenansätze. Um so wichtiger, das wir am Blütenhang ein breites Spektrum an kleinteiligen, offenen Strukturen bieten: von praller Sonne, bis zu eher schattigen Stellen.

Wir sind stolz darauf,  die schönsten Blüten dieses Frühjahrs zu präsentieren. Geniessen die Blütenpracht vor unserer Haustür als Belohnung unserer Mühe.

  • Bocksriemenzunge
  • Pyramiden-Orchideen
  • Bieneragwurz