Mai 312021
 
Foto: NABU/Achim Bach – Kiebitzgelege im Korb 28.5.2021

Meter für Meter hatten die Kiebitzschützer vomNABU den Schutzkorb näher an das einzelne Kiebitznest in der Landbachaue heran geschoben. Da die Gefahr bestand, dass die Eier zu schnell auskühlen, wurde der letzte Schritt auf den ersten sonnigen Tag verschoben. 15 Minuten lang lief der kiebitz um den Korb herum, der jetzt das Nest bedeckt. Dann entschloss er sich, in den Korb hineinzuschlüfen und das Brutgeschäft fortzusetzen. Hoffen wir, dass diese Brut durchkommt- die Chancen sind jedenfalls jetzt größer, wenn Dachs, Fuchs und Waschbär keinen Zugang mehr haben.

update 31.5.2021 – Der Kiebitz sitzt wieder auf dem Nest, nachdem er von einem Fotografen gestört wurde.

Leider gehen Fotografen unnötig nahe an den auffällige Korb- das führte wenigstens zeitweise zum Verlassen des Nests am 31.5.2021.

Kommentarfunktion geschlossen