Feb 102017
 

Foto: NABJU/Tino Westphal – Salamanderteich

Ein kleiner schattiger Tümpel oberhalb des Blütenhanges im Wald – der Salamanderteich – wird wegen des starken Laubfalles in jedem Herbst mit Laub gefüllt. Das Laub zersetzt sich und bildet stinkenden Faulschlamm, der selbst anspruchslosen Amphibien die Lebensgrundlage entzieht.

Wie schon im Februar 2016 schaufeln die NAJUs wenigstens eine kleine Wasserfläche frei, so dass ein paar Amphibien ablaichen können in den nächsten Wochen, wenn die Amphibien beginnen zu wandern. Aber es ist klar, das ist nur eine temporäre Lösung, im nächsten Jahr ist das Problem dasselbe. Hier müsste ein grösserer Einsatz her oder – ein Baggereinsatz?

Der nächste Winter kommt – schauen wir mal nach einem Bagger…

Teilnehmer: Tobias, Jan und Tino

Kommentarfunktion geschlossen