Aug 192012
 
Fotos: NABU/Tino Westphal

Kurzprotokoll der Exkursion „Kräuter und Beeren“ am 19.8.2012

Startpunkt war der Parkplatz der Tennisanlage in der Sandstrasse in Seeheim.
Von dort ging es direkt in die Seeheimer Düne Richtung Entenweiher (Waldweiher),
um diesen im Uhrzeigersinn herum und wieder zurück.
Für diesen nicht mal 1 km langen Kurs benötigten wir etwa 2.5 Stunden.
Schuld war das Triumvirat sachkundiger Führerinnen und Führer, die uns
mit gaballter Kompetenz Informationen gaben zu allem was wir fanden und darüber hinaus.

Hier die wichtigsten Kräuter und Beeren die wir der Reihe nach gefunden haben.

Kräuter: Rauhkresse, Hopfen, mehlige Königskerze, Malve, Spitzwegerich, Breitwegerich, Wiesenlabkraut, Mistel, Weißdorn,
Pfaffenhut, gemeiner Beifuß, Schafgarbe, Schöllkraut

Beeren und eßbare Pflanzen:
Walnuß, Heckenkirsche, Brombeere, Balsamine (indisches Springkraut), Rukola,
frische Sprossen des wilden Weins, Traubenkirsche, Wacholder, Kornellkirsche, Schleedorn (Schwarzdorn), Holunder.

Außerdem stießen wir am Ostufer des Entenweiher bei der Rastbank auf mehrere Pflanzen des beifußblättrigen Traubenkrautes (ambrosia artemisifolia). Diese aus Nordamerika eingeschleppte Pflanze kann starke Allergien auslösen und wurde daher von uns entfernt.

 

Martin Kiehl