Jul 302012
 
377951_orig
In den letzten Tagen hat sich der NABU Hessen in den Medien zum Entwurf des neuen Waldgesetzes geäußert, das im Herbst vom Landtag verabschiedet werden soll. Im Mittelpunkt der Kritik stehen die geplanten Änderungen zum freien Betretungsrecht im Wald. So soll das Betreten mehrerer Personen (Familien, Gruppen) erstmalig vom Einverständnis des Waldeigentümers oder der Forstverwaltung abhängig gemacht werden. Dies käme einer Aushöhlung des freien Betretungsrechtes gleich und würde unser Anliegen ausbremsen, Menschen die Natur zu zeigen und sie für den Naturschutz zu gewinnen. 

 

Kommentarfunktion geschlossen