Jun 112022
 

Die Baumscheiben der neu gepflanzten Obstbäume werden freigelegt und mit organischem Dünger versorgt – Schafwolle passt da perfekt, denn die gibt die Nährstoffe über längere Zeit frei.

Die Arbeit geht etwas mühsam voran, weil die Schutzgitter gegen Schafverbiss vorab entfernt werden müssen.

Bei einigen Bäumen werden noch Äste heruntergebunden.

Insgesamt sehen die neu gepflanzten Bäume recht gut aus – einige tragen sogar erste vereinzelte Früchte: Äpfel, Birnen und Kirschen.

Jeder Baum erhält auch wieder einen durchlöcherten Eimer als Tropfbewässerung – in den kommenden heißen Tagen brauchen die Bäume jede Woche mindestens einen Gießeinsatz. Die Gießhelfer stehen bereit.

Wer mitmachen mag, kann sich aber beim NABU melden: wir freuen uns immer über neue Helfer.

Den Schafen ist es eindeutig zu warm und sie suchen den Schatten des Unterstandes: gut, dass nächste Woche die Schafschur ansteht.

Aktivisti: Tino, Frank, Daniela, Reinhard, Alexandra, Sabine und Andreas.

 Kommentar hinterlassen

Mit dem Abschicken dieses Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meines Kommentars auf dieser Seite einverstanden.

(erforderlich)

(erforderlich)

Captcha *Captcha loading...

NABU Menu