Aug 232012
 
Fotos: NABU/Tino Westphal
weibliches Landkärtch
en

Jeder Feuersalamander fängt einen Käfer von der Wiese.

Das war der Auftrag.

Gesammelt wurden jeweils ein

  • „Langweiliger Graszünsler“ Bestimmung von Dennis, er nannte ihn wohl Agriphila geniculea ;o)
  • Ampferspanner,
  • Grüne Blattwanze,
  • Landkärtchen,
  • Zikade,
  • Wanze und
  • Messingeule – sehr selten, Dennis hat sie gleich eingezogen…
Messingeule
  •  Zu guter Letzt wurde eine Skorpionsfliege verhaftet (die Skorpionsfliegen gehören zur Ordnung der Hafte oder Netzflügler).
Ecki bestimmt Insekten im
Lupenglas – Dennis berät ihn
Jens am Stereomikroskop
Nicht ein einziger Käfer. Da sieht Tino ganz schön alt aus, mit seinem Käfer-Bestimmumgsbuch. Aber trotzdem schöne Beute.

Während einige Feuersalamander die kotzenden Raupen des Tagpfauenauges mit Lupenglas und unterm Stereomikroskop betrachteten – die waren netterweise sehr kooperativ und geduldig -…

Die Jungimker Jens,
Jeremias und Dennis II.
füttern die Wühlmaus-
Bienen mit Zucker-
wasser
Dennis II., Dennis I, Maskottchen
Oskar, Matthias und Kelvin: der
Schmetterlingsgarten wird
umgewühlt.

(Ich soll nicht kotzende Raupen schreiben, also – hmmm – die Raupen haben sich übergeben. Und das tun die Tierchen nur als Abwehrmassnahme, wenn man sie unsanft von ihrer angestammten Brennnessel pflückt.)

… füttern Jens, Dennis II. und Kelvin die Wühlmaus-Bienen mit Zuckerwasser.

Matthias, Kelvin und Dennis I. wühlen derweil den Schmetterlingsgarten um. Beim nächstes Feuersalamander-Treffen kann einen neue Generation Schwalbenschwänze in der Schmetterlingszucht der Wühlmäuse einziehen.