Aug 182012
 
Foto: NABU/Tino Westphal –
Einfütterungmit Zuckerlösung

Nach der ersten Varroa-Behandlung mit 85%iger Ameisensäurelösung mit dem Schwammtuch ist es Zeit, den Bienen Futter für den Winter mitzugeben. Jens füttert seinen Bienenstock mit Zuckerlösung: Pro Volk gibt es bis zu 5kg Zucker, die aus dem Kanister direkt in grosse Futterbehälter gegeben werden. Der Futterkasten steht in einer extra Zarge über dem Volk und ist so leicht zu befühlen. Der Behälter wird vorher mit Gras gefüllt, damit die Bienen nicht in der Zuckerlösung ertrinken können.  

Nach dem Füttern ein kurzer Blick in die Windel: Jede Woche wird die Windel unter der Beute ausgewertet, damit wir wissen, wieviel Varroa-Milben in der Zwischenzeit heruntergefallen sind. Noch sind wir nicht Varroafrei- nächstes Wochenende wird nochmals gegen die Varroa behandelt.