Jan 142023
 

Schleiereulen halten sich gerne in Scheunen auf und haben dort ihre Tageseinstände. Allerdings finden sie dort meist keine geeigneten Nistmöglichkeiten mehr. denn moderne Scheunen sind für viele Tiere unzugänglich konstruiert.

Man kann den Eulen helfen, indem man geräumige, von außen zugängliche Höhlen anbietet.

Einen solchen Schleiereulenkasten haben Roland, Winfried und Stefan von der NABU AG Eulenschutz installiert. Aufgrund der Größe des Kastens ist das nicht ganz trivial. Aber dank guter Team-Arbeit gab es keine Probleme.

Nun hoffen wir natürlich, dass der Kasten bald angenommen wird.

Das Vorkommen von Schleiereulen lässt sich am besten am Vorhandensein der typischen Gewölle nachweisen.

Ein besonderer Dank gilt Antje Senger vom Weidhof, die diese Aktion möglich gemacht hat!

 Kommentar hinterlassen

Mit dem Abschicken dieses Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meines Kommentars auf dieser Seite einverstanden.

(erforderlich)

(erforderlich)

Captcha *Captcha loading...

NABU Menu