Jun 142016
 
Foto: Christa Dreissig - Grünfrosch und Feuerwanze

Foto: Christa Dreissig – Grünfrosch und Gemeine Feuerwanze

Foto: Christa Dreissig - Raupe des Königskerzen-Mönch

Foto: Christa Dreissig – Königskerzen-Mönch

NABU-Mitglied Christa Dreissig hat in ihrem Garten am Laukenloch Bekanntschaft mit der Raupe des Königskerzen-Mönchs auch Brauner Mönch (Shargacucullia verbasci) gemacht. Dieser Nachtfalter zählt zu den größeren Mönchseulenarten und gilt zur Zeit offiziell als nicht gefährdet.

Der Grünfrosch hat sich in ihrem Gartenteich angesiedelt.

Die Anlage und Pflege von Amphibienteichen ist wichtig für den Erhalt der Artenvielfalt. Leider werden zu oft Fische selbst in kleinsten Gewässern ausgesetzt, was fatal ist für die Vermehrungschancen unserer Amphibien.

Der Grünfrosch kennt die Gemeine Feuerwanze (Pyrrhocoris apterus) als ungeniessbar: die Warnfarbe erinnert an die Fähigkeit der Wanze, mit ihren Stinkdrüsen jeglichen Appetit zu verderben.

Kommentarfunktion geschlossen