Mai 302020
 

Mit der Handsense werden Neophyten, wie Götterbaum und Kanadische Goldrute sorgfältig ausgemäht auf den Weiden nördlich Malchen. Hier hat sich dank extensiver Beweidung mit geringem Nährstoffeintrag eine große Artenvielfalt eingestellt. Selbst bei der herrschenden Trockenheit sind die Wiesen mit blühenden Kräutern bedeckt. Abe der Erhalt dieses Zustandes erfordert etwas Aufwand, denn sonst würden schnell unerwünscht durchsetzungsstarke Pflanzen dominieren. Aber das Ergebnis lohnt die Mühe!

Fotos: NABU/Tino Westphal – Wiesenflächen in NABU-Pflege
Blühende Karthäusernelke
Selektive Mahd von Götterbaum und Kanadischer Goldrute.