Jun 282020
 

Neue Wühlmausgruppe gegründet

Fotos: Thomas Malauschek – Treffen auf dem Gelände des künftigen HORTUS-Naturgartens

Am 28.06.2020 luden Sybille Freisinger und Uli Steinmetz zu einer ersten Geländebegehung für einen HORTUS-Naturgarten in Malchen ein. Auf einem 1600 Quadratmeter großen Gelände, das teilweise von den Wühlmausschafen als Schafweide genutzt wird, soll Schritt für Schritt im gemeinsamen Schaffen nach dem 3-Zonen-Modell von Markus Gastl www.hortus-insectorum.de (Pufferzone/Hotspot-Zone/Ertragszone) ein Naturgarten der Vielfalt, der Schönheit, des Nutzens entstehen.

21 Interessierte waren gekommen und erkundeten auf einem Trampelpfad, der sich durch den stark verbuschten Geländebereich schlängelte, die Flora & Fauna. Bei einer abschließenden Vorstellungsrunde auf der Wiese waren wir überrascht, daß die Teilnehmer selbst aus Messel vom dortigen OGV und aus Ober-Ramstadt vom NABU gekommen waren, um sich Anregungen für ihre Projektarbeit zu holen.

Neue Wühlmausgruppe gegründet

Mit den lokalen Aktiven wurde eine neue Wühlmausgruppe gegründet, aus der sich ein Plangungsteam bildete, das sich in Zukunft mittwochs von 18.00-19.30 Uhr bei gutem Wetter auf dem Gelände und bei schlechtem Wetter bei Ecki Woite (Frankensteinerstraße 62, Malchen) treffen wird.

Demnächst

Wir wollen die Brutzeit bis Oktober nutzen, um den Ist-Zustand des Geländes zu erforschen. Zum Beispiel alte Obstbäume im Buschwerk, Wildblumen auf der Wiese und Sträucher kartieren. Außerdem wollen wir anhand der Bücher und der Webseite von Markus Gastl, sowie dem HORTUS-Netzwerk www.hortus-netzwerk.de herausarbeiten, wie unser HORTUS-Garten Entwurf aussehen soll und wie wir ihn in Etappen realisieren wollen.

Auf vielfachen Wunsch werden wir in den nächsten Monaten Gartenführungen durch andre Naturgärten und Gemeinschaftsprojekte unternehmen, um uns weiter zu informieren und Erfahrungen auszutauschen.

Unsere Vision

Unsere Vision ist, einen HORTUS-Garten zu gestalten, als Schau- und Mitmachgarten und als Geschenk an die Natur. Er soll Impulsgeber sein für ambitionierte zukünftige Blütenhang-Naturgärtner. Das Projekt soll auch eine sozialtherapeutische Komponente haben und Menschen mit Beeinträchtigungen integrieren.

Uli Steinmetz und Sybille Freisinger

Wer das HORTUS-Projekt durch Mitarbeit oder finanziell unterstützen möchte, kann Kontakt aufnehmen mit:

  • Uli Steinmetz usteinmetz@yahoo.de
  • Sybille Freisinger s-freisinger@t-online.de